Laursen schockt Jenkins - Hopp raus

Von SPOX
Samstag, 14.12.2013 | 22:48 Uhr
Per Laursen sorgte für die erste große Überraschung der Darts-WM
© getty
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Turbulenter zweiter Tag der Darts-WM! Per Laursen sorgte für die erste dicke Überraschung des Turniers und eliminierte Terry Jenkins. Für die Deutschen war es weniger erfreulich: Andree Welge verabschiedete sich in der Vorrunde, Max Hopp unterlag Favorit Robert Thornton. Außerdem wurde mit zwei Nine-Dartern in einer Session Geschichte geschrieben.

Mittagssession

Per Laursen (DEN) - Colin McGarry (Nordirland) 4:2 Legs

Im Vorrundenmatch zwischen Laursen und McGarry ging es darum, wer es in Runde eins mit Terry Jenkins zu tun bekommen würde. Der Däne behielt die Überhand.

Der SPOX-Favoritencheck zur Darts-WM

Per Laursen (DEN) - Terry Jenkins (ENG) 3:2 (3:1, 0:3, 3:2, 0:3, 4:2)

Es ist die bislang größte Überraschung des Turniers: Laursen warf nach seinem Vorrunden-Sieg gegen McGarry den Weltranglisten 17. Terry Jenkins nach einem fantastischen Duell in der Runde der letzten 64 aus dem Turnier.

Der Däne ging zwei Mal nach Sätzen in Führung, kassierte aber jedes Mal postwendend die gnadenlose Antwort des Engländers. Doch der 47-Jährige behielt im entscheidenden Abschnitt die Nerven und machte die Sensation perfekt. Jenkins nutzte im entscheidenden Satz nicht mal ein Nine-Darter etwas.

"Ich habe das Gefühl, ich habe heute am Limit gespielt", so der Sieger, der zum dritten Mal bei einer WM in die Runde der letzten 32 einzieht. "Ich habe es einfach durchgezogen. Terry ist ein wahrlich großer Spieler."

Jarkko Komula (FIN) - Mark Walsh (ENG) 3:1 (3:2, 3:1, 2:3, 3:2)

Am Anfang sah es nach einer deutlichen Sache aus, doch Walsh kämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand wieder heran. Im vierten Satz flatterten bei beiden die Nerven, der Finne brachte das Match nach einigen vergebenen Chancen aber noch nach Hause.

Kevin McDine (ENG) - Wayne Jones (ENG) 3:2 (1:3, 2:3, 1:3, 3:1, 3:0)

Ian White (ENG) - Kyle Anderson (AUS) 3:1 (2:3, 3:1, 3:0, 3:1)

Unfassbar! Nach Terry Jenkins warf auch Kyle Anderson kurze Zeit später einen Nine-Darter - und auch er verlor sein Match. Aber: Zum ersten Mal in der 20-jährigen WM-Geschichte gab es überhaupt zwei Nine-Darter in einer Session, überhaupt waren es erst die Nine-Darter Nummer sechs und sieben.

Abendsession

Julio Barbero (ESP) - Andree Welge (GER) 4:1 Legs

Der Deutsche startete mit einer 180, ließ in der Folge aber zahlreiche Chancen ungenutzt. Barbero überzeugte bei seinem WM-Debüt mit Abgeklärtheit, brachte die Vorrundenpartie im Endeffekt problemlos über die Bühne und trifft jetzt in Runde eins auf Andy Hamilton.

Robert Thornton (SCO) - Max Hopp (GER) 3:1 (1:3, 3:2, 3:0, 3:1)

Der Maximiser legte gegen den an neun gesetzten Routinier einen beeindruckenden Start hin und nutzte die Unzulänglichkeiten des UK-Open-Champions von 2012 eiskalt zum klaren Satzgewinn aus. Der 17-jährige Deutsche packte u.a. Finishes von 68 und 64 aus.

Hopp schnupperte bei einer 2:1-Führung in den Legs im Zweiten schon an der Sensation, ehe Thornton das Ruder herumreißen konnte.

In der Folge schnappte sich Hopp nur noch ein Leg, begünstigt durch drei Fehlwürfe auf die Doppel-20 von Thornton. Der Schotte in der Folge zu konstant und mit einem verdienten Einzug in die nächste Runde.

"Ich musste meine Erfahrung ausspielen, um durch das Match durchzukommen", so Thornton nach seinem Sieg.

Gary Anderson (SCO) - Mark Dudbridge (ENG) 3:0 (3:1, 3:2, 3:0)

Andy Hamilton (ENG) - Julio Barbero (ESP) 3:1 (3:1, 3:2, 2:3, 3:0)

Paul Nicholson (AUS) - Stuart Kellett (ENG) 3:0 (3:1, 3:0, 3:2)

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung