Mighty Mike und Lewis im Halbfinale

SID
Montag, 30.12.2013 | 00:21 Uhr
Michael van Gerwen steht im Halbfinale der WM
© getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
Champions Hockey League
Brünn -
Jyväskylä
Champions Hockey League
Zürich -
Liberec
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 1
NHL
Jets @ Islanders
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens

Michael van Gerwen hat bei der Darts-WM in London den Sprung in die Runde der letzten Vier geschafft. Der Niederländer setzte sich mit 5:3 gegen Mark Webster durch. Adrian Lewis bezwang James Wade deutlich und trifft nun auf van Gerwen. Im zweiten Halbfinale stehen sich Peter Wright auf Simon Whitlock.

Viertelfinale:

Michael van Gerwen (NED) - Mark Webster (GBR) 5:3 (3:0, 3:1, 3:2, 1:3, 3:0, 2:3, 0:3, 3:1)

Zwischendurch stand Webster da und schüttelte nur noch mit dem Kopf. Van Gerwen spielte lange Zeit auf einem unglaublich hohen Niveau. Im ersten Satz traf Mighty Mike auf die Doppel sagenhafte 100 Prozent, schnell führte er mit 4:1-Sätzen.

"Über ein großes Match hinweg kann man so etwas nicht durchhalten. Ich bin glücklich, dass ich es geschafft habe. Was ich am Ende gespielt habe, war aber nicht gut", meinte van Gerwen hinterher. Denn plötzlich verlor der 24-jährige Vizeweltmeister den Faden, sein Average fiel auf unter 100. Webster hingegen wirkte wie befreit und nutzte seine Chancen eiskalt aus.

The Spider Webster konnte aber nicht so konstant stark wie in den Sätzen sechs und sieben weiterspielen. Im achten Satz machte van Gerwen schließlich den Sack zu. Er stand bei 90 Rest, traf Bull's Eye und Tops - der Sieg war perfekt. Der Jubel fiel anschließend verhalten aus, Mighty Mike atmete nur tief durch.

Adrian Lewis (GBR) - James Wade (GBR) 5:1 (3:1, 3:2, 3:2, 0:3, 3:0, 3:1)

Eine durchschnittliche Vorstellung genügte Lewis, um Wade aus dem Turnier zu werfen. Der Hauptgrund: The Machine traf auf die Double-Felder viel zu wenig. Zudem kam Wade durchschnittlich auf nur 90,85 Punkte, bei Lewis waren es 96,56.

Jackpot profitierte vom klar besseren Start, er führte schnell mit 3:0-Sätzen und legte somit den Grundstein zum Sieg.

"Keiner von uns beiden hat sonderlich gut gespielt. Ich bin froh, dass ich den besseren Start erwischt habe", meinte Lewis, der schon einmal auf das Match gegen van Gerwen vorausblickte: "Wir haben uns schon ein paar große Duelle geliefert. Besonders das Viertelfinale hier im vergangenen Jahr."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung