Montag, 18.11.2013

Kampf gegen Doping

DTB-Präsident will Gesetz

Auch der Deutsche Turner-Bund tendiert wie etliche andere Organisationen stärker zu einem deutschen Anti-Doping-Gesetz. Alle bisherigen Regelungen sollen gebündelt werden.

Der Kampf gegen Doping in Deutschland setzt sich weiter fort
© getty
Der Kampf gegen Doping in Deutschland setzt sich weiter fort

Präsident Rainer Brechtken hält es vor dem deutschen Turntag am Samstag in Frankfurt/Main in einem Schreiben an alle Kader-Athleten "für erwägenswert, alle gesetzlichen Anti-Doping-Regelungen in einem eigenständigen Anti-Doping-Gesetz zu bündeln".

Den Ansatz, Dopingbetrug als strafrechtliches Vergehen zu werten, hält Brechtken für sinnvoll. Er weicht dabei wie der Deutsche Leichtathletik-Verband allerdings in zwei wesentlichen Punkten von der baden-württembergischen Gesetzes-Initiative ab: Er hält die Abgrenzung auf Berufssportler für nicht ausreichend und will den Dopingverstoß nicht nur auf den Wettkampf reduziert sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Defizite am Seitpferd zwangen Hambüchen zu einer Leistungssteigerung am Reck

Weltcup in Stuttgart: Hambüchens Aufholjagd endet auf Platz zwei

Marcel Nguyen zeigt sich bei seinem Comeback in Stuttgart bereits wieder sehr konstant

Seitz stürzt - Nguyen solide

Fabian Hambüchen gilt bei der kommenden Olympiade als eine der deutschen Medaillenhoffnungen

Hambüchen plant Zukunft: Erst Rio, dann Medien


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.