Remis: Carlsen verteidigt Vorsprung

SID
Dienstag, 19.11.2013 | 12:55 Uhr
Magnus Carlsen steht kurz vor dem WM-Titel
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

Herausforderer Magnus Carlsen hat bei der Schach-WM im indischen Chennai seinen Vorsprung auf Titelverteidiger Viswanathan Anand auch in der achten Partie souverän verteidigt.

Nach nur 1:15 Stunden und 33 Zügen einigten sich der 22 Jahre alte Norweger und der 43-Jährige Inder auf ein Remis, das Carlsen in der Gesamtwertung mit 5:3 in Führung brachte. In einer Spanischen Partie forcierten die Kontrahenten eine symmetrische Stellung, die keinem von ihnen ernsthafte Gewinnchancen bot. Carlsen fehlen nur noch 1,5 Punkte aus den nächsten vier Partien, um den WM-Titel zu gewinnen.

Anand weiß, dass nun der Druck steigt. "Es ist meine Aufgabe, das Match wieder spannend zu machen. In der neunten Partie muss ich etwas versuchen", sagte der Inder während der Pressekonferenz, deren Beginn sich nach der Partie wegen einer Dopingkontrolle verzögert hatte. Carlsen präsentierte sich gewohnt locker: "Offensichtlich macht mir das Remis nichts aus, da ich in Führung liege. In dieser Eröffnungsvariante gibt es nicht viel nachzudenken, deswegen habe ich so schnell gespielt."

Neunte Partie am Donnerstag

Der Norweger überraschte den Weltmeister zum Start mit dem Doppelschritt des e-Bauern. Der Herausforderer zeigte damit seine variable Spielweise, nachdem er in der ersten und dritten Partie mit dem Springerzug nach f3 und in der fünften Partie mit dem Doppelschritt des c-Bauern eröffnet hatte. Anand wählte gegen die Spanische Eröffnung mit der Berliner Verteidigung genau das System, das Carlsen im Verlauf des Matches so erfolgreich angewandt hat. Der Norweger ließ sich allerdings nicht auf ein kompliziertes Abspiel ein, sondern gab einer als bekannt remislastig geltenden Variante den Vorzug.

In weniger als einer Stunde und 21 gespielten Zügen hatten die Spieler mehr als die Hälfte der Figuren abgetauscht, und eine total symmetrische Stellung deutete auf ein baldiges Unentschieden. Kurze Zeit später entstand ein Bauernendspiel, in dem sich die Spieler nach einem kurzem Augenkontakt auf Remis einigten.

Am Mittwoch ist Ruhetag, die neunte Partie findet am Donnerstag statt. Der mit 2,55 Millionen Dollar (1,89 Millionen Euro) dortierte Wettkampf ist bis zum 28. November auf zwölf Partien angesetzt.

Magnus Carlsen im Portrait

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung