Kösters Traum vom Titel zerplatzt

SID
Freitag, 01.11.2013 | 16:13 Uhr
Philip Köster ging durch eine Staphylococcen-Infektion geschwächt an den Start
© getty

Philip Köster ist beim PWA-Weltcup der Windsurfer vor Hawaii vorzeitig ausgeschieden und hat damit keine Chance mehr auf seinen dritten Weltmeistertitel in Folge.

Der 19 Jahre alte Weltranglisten-Erste und zweimalige Titelträger im Waveriding, der durch eine Staphylococcen-Infektion geschwächt an den Start gegangen war, scheiterte in der ersten Runde der sogenanten Double Elimination und begab sich danach zur Behandlung ins Krankenhaus.

Da die letzte Weltcup-Station in Chile aufgrund fehlender Sponsoren am Donnerstag abgesagt wurde, gibt es erstmals seit 2011 einen neuen Weltmeister. Die verbleibenden Titelanwärter sind Marcilio Browne (Brasilien) und Alex Mussolini (Spanien).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung