Schaffelhuber und Schmidberger gewählt

Behindertensportler des Jahres

SID
Samstag, 30.11.2013 | 22:16 Uhr
Anna Schaffelhuber holte in diesem Jahr gleich mehrere Medaillen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Skifahrerin Anna Schaffelhuber und Tischtennis-Spieler Thomas Schmidberger sind die Behindertensportler des Jahres. Dies wurde am Samstagabend in Köln bekannt gegeben.

Die 20 Jahre alte Regensburgerin, die die Auszeichnung bereits im Jahr 2011 gewonnen hatte, der 22-Jährige von der RSG Koblenz sowie die U23-Nationalmannschaft der Rollstuhlbasketballer wurden am Samstagabend in Köln im Rahmen einer Gala vor 400 Gästen aus Politik und Sport geehrt.

Damit wurden die beiden Fahnenträger der Schlussfeiern der letzten beiden Paralympics ausgezeichnet. Schaffelhuber hatte die deutsche Mannschaft zum Ende der Spiele 2010 in Vancouver angeführt, Schmidberger 2012 in London. Gewählt wurden die Preisträger von über 13.000 Teilnehmern in zwei Wahlgängen im Internet.

Schaffelhuber mit Medaillen in Molina

Schaffelhuber hatte in diesem Jahr bei der WM in La Molina Gold im Slalom sowie zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen. Der gebürtige Niederbayer Schmidberger holte bei der EM in Lignano (Italien) Gold im Einzelwertung und mit dem Team und ist zudem Weltranglisten-Erster.

Der Nachwuchs der Rollstuhlbasketballer hatte im September in Adana die U22-WM gewonnen und damit den ersten deutschen Titel bei der Veranstaltung geholt.

Ehrenpreis für Näder

"Die Preisträger haben weltweite Topleistungen erbracht und stehen damit beispielhaft für die vielen Weltklasse-Athletinnen und -Athleten im deutschen Sport der Menschen mit Behinderung", sagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes.

Mit dem Ehrenpreis des DBS wurde am Samstag Hans Georg Näder geehrt, dessen Firma Otto Bock Sportprothesen herstellt. Näder lebe mit seinem "weltweit führenden Unternehmen beispielhaft und leidenschaftlich die Paralympische Idee", erklärte Beucher.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung