Frauen gehen zum Auftakt unter

SID
Samstag, 30.11.2013 | 21:02 Uhr
Fanny Rinne kann nach der verherrenden Niederlage jeden Zuspruch brauchen
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Die deutschen Hockey-Frauen sind zum Auftakt des World-League-Finalturniers im argentinischen Tucumán böse unter die Räder gekommen. Der Europameister musste sich dem Erzrivalen und Olympiasieger Niederlande mit 0:6 (0:1) geschlagen geben.

Damit ist die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes vorerst Tabellenletzter der Gruppe A.

"Die Basis war heute nicht gut. Holland hat verdient gewonnen, da braucht man nicht dran herum zu reden. Die Höhe ist da völlig egal", sagte Bundestrainer Jamilon Mülders: "Wenn wir nicht voll dagegen halten, dann kann es so ausgehen."

Nächstes Spiel gegen Südkorea

Am Sonntag trifft die deutsche Mannschaft auf Südkorea, am Dienstag kommt es im letzten Vorrundenspiel zur Neuauflage des EM-Finales gegen England. Die Britinnen setzten sich in ihrem ersten Spiel mit 6:2 (1:2) gegen Südkorea durch.

Nach der Gruppenphase spielt das DHB-Team entsprechend seiner Platzierung im Viertelfinale gegen ein Team der Gruppe B, in der neben Weltmeister Argentinien auch Neuseeland, Australien sowie China vertreten sind. Das Turnier hat sportlich nur wenig Bedeutung, da das DHB-Team bereits für die WM 2014 in Den Haag qualifiziert ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung