Donnerstag, 03.10.2013

Uchimura holt Titel

WM-Bronze für Hambüchen

Von ganz hinten bis zur Bronzemedaille: Nach einer grandiosen Aufholjagd hat sich Fabian Hambüchen im Mehrkampffinale der Kunstturn-Weltmeisterschaften noch bis auf den dritten Platz gekämpft.

Fabian Hambüchen hat bei der WM in Antwerpen noch zwei weitere Eisen im Feuer
© getty
Fabian Hambüchen hat bei der WM in Antwerpen noch zwei weitere Eisen im Feuer

24. und Letzter war der Olympia-Zweite aus Wetzlar nach dem ersten von sechs Durchgängen, am Ende der dramatischen Entscheidung schrie er im Sportpaleis von Antwerpen die Erleichterung über seine insgesamt 21. internationale Medaille förmlich heraus.

Der Wahl-Kölner ging besonders in der Schlussphase höchstes Risiko und belohnte sich damit selbst. Am Reck packte Hambüchen die schwierigste seiner Kürvarianten aus (Ausgangswert 7,4) und erhielt für seine Übung 0,3 Zähler mehr als im Vorkampf. Das Finalergebnis im Mehrkampf mit 89,332 Punkten reicht dem Ex-Europameister auch für die Qualifikation zur lukrativen Weltcupserie 2013/2014.

Ushimura holt vierten WM-Titel

Nichts zu deuteln gab es an der erfolgreichen Titelverteidigung von Olympiasieger Kohei Ushimura. Der 24 Jahre alte Japaner holte sich binnen vier Jahren seinen vierten WM-Titel im Sechskampf und lag mit 91,990 Punkten klar vor seinem Landsmann Ryohei Kato (90,032) und Hambüchen "Normalerweise ist Kohei unschlagbar", hatte Hambüchen schon vor der Entscheidung gesagt.

Die bestverdienenden Sportlerinnen 2013
"Forbes" hat die Liste der zehn bestbezahlten Sportlerinnen der letzten zwölf Monaten veröffentlicht. Darunter befindet sich vor allem die eine oder andere Tennis-Dame
© getty
1/11
"Forbes" hat die Liste der zehn bestbezahlten Sportlerinnen der letzten zwölf Monaten veröffentlicht. Darunter befindet sich vor allem die eine oder andere Tennis-Dame
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska.html
Platz 10: Den Anfang macht Paula Creamer, die bestverdienende Golferin - und das, obwohl ihr letzter Turniersieg drei Jahre zurückliegt. Sie freut sich über rund 4,1 Mio. Euro
© getty
2/11
Platz 10: Den Anfang macht Paula Creamer, die bestverdienende Golferin - und das, obwohl ihr letzter Turniersieg drei Jahre zurückliegt. Sie freut sich über rund 4,1 Mio. Euro
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=2.html
Platz 9: Sportlich war Ana Ivanovic nur mäßig erfolgreich. Trotzdem erhielt sie rund 5,3 Mio. Euro. Ein adidas-Deal aus dem Jahre 2008 macht's möglich
© getty
3/11
Platz 9: Sportlich war Ana Ivanovic nur mäßig erfolgreich. Trotzdem erhielt sie rund 5,3 Mio. Euro. Ein adidas-Deal aus dem Jahre 2008 macht's möglich
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=3.html
Platz 8: Agnieszka Radwanska ist die Ausnahme in dieser Liste. Als Einzige hat sie mehr Preisgeld als Werbeeinnahmen erhalten. Sie erhielt rund 5,6 Mio. Euro
© getty
4/11
Platz 8: Agnieszka Radwanska ist die Ausnahme in dieser Liste. Als Einzige hat sie mehr Preisgeld als Werbeeinnahmen erhalten. Sie erhielt rund 5,6 Mio. Euro
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=4.html
Rang 7: Sportlich lief es für Caroline Wozniacki nicht so gut, rund 10,2 Mio. Euro verdiente sie trotzdem. Ihr Freund, Golfer Rory McIlroy, scheint damit leben zu können
© getty
5/11
Rang 7: Sportlich lief es für Caroline Wozniacki nicht so gut, rund 10,2 Mio. Euro verdiente sie trotzdem. Ihr Freund, Golfer Rory McIlroy, scheint damit leben zu können
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=5.html
Platz 6: Eiskunstläuferin Kim Yuna kehrte nach einjähriger Pause zurück und wurde Weltmeisterin. Rund 10,5 Mio. Euro Einkommen waren sicherlich ein netter Nebeneffekt
© getty
6/11
Platz 6: Eiskunstläuferin Kim Yuna kehrte nach einjähriger Pause zurück und wurde Weltmeisterin. Rund 10,5 Mio. Euro Einkommen waren sicherlich ein netter Nebeneffekt
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=6.html
Platz 5: Rund 11,3 Mio. Euro verdiente Nascar-Racerin Danica Patrick. Auftritte in zwölf Super-Bowl-Werbungen in sieben Jahren machen's möglich
© getty
7/11
Platz 5: Rund 11,3 Mio. Euro verdiente Nascar-Racerin Danica Patrick. Auftritte in zwölf Super-Bowl-Werbungen in sieben Jahren machen's möglich
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=7.html
Platz 4: Victoria Azarenka und ihr Freund, der amerikanische Rapper Redfoo, strahlen um die Wette. Bei einem Jahreseinkommen von 11,8 Mio. Euro kein Wunder
© getty
8/11
Platz 4: Victoria Azarenka und ihr Freund, der amerikanische Rapper Redfoo, strahlen um die Wette. Bei einem Jahreseinkommen von 11,8 Mio. Euro kein Wunder
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=8.html
Platz 3: Ein Jahr ohne Grand Slam-Titel lässt Li Na etwas mürrischer aus der Wäsche schauen. 13,7 Mio. Euro sollten die Chinesin allerdings darüber hinweg trösten
© getty
9/11
Platz 3: Ein Jahr ohne Grand Slam-Titel lässt Li Na etwas mürrischer aus der Wäsche schauen. 13,7 Mio. Euro sollten die Chinesin allerdings darüber hinweg trösten
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=9.html
Platz 2: So unfair kann das Leben sein. Mit knapp 6,5 Mio. Euro hat Serena Williams zwar das meiste Preisgeld erhalten, "nur" 15,5 Mio. Euro reichen aber nicht für den ersten Rang
© getty
10/11
Platz 2: So unfair kann das Leben sein. Mit knapp 6,5 Mio. Euro hat Serena Williams zwar das meiste Preisgeld erhalten, "nur" 15,5 Mio. Euro reichen aber nicht für den ersten Rang
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=10.html
Platz 1: 49ers-QB Colin Kaepernick freut sich über den Platz neben ihr, Maria Sharapova dafür über 17 Mio. Euro Werbeeinahmen. Insgesamt kommt sie auf 21,8 Mio. Euro
© getty
11/11
Platz 1: 49ers-QB Colin Kaepernick freut sich über den Platz neben ihr, Maria Sharapova dafür über 17 Mio. Euro Werbeeinahmen. Insgesamt kommt sie auf 21,8 Mio. Euro
/de/sport/diashows/bestbezahlte-sportlerin-2013/forbes-geld-liste-sharapova-serena-williams-patrick-azarenka-wozniacki-ivanovic-radwanska,seite=11.html
 

Dabei hatte der Wettkampf vor 3000 Zuschauern für Hambüchen alles andere als glücklich begonnen. Am Seitpferd, ohnehin seine Schwachstelle, verpatzte der 25-Jährige den Abgang und fand sich ganz am Ende des Klassements wieder.

Wie fast immer von seinem Vater Wolfgang betreut, fand der Olympia-Zweite von London am Reck in der Folgezeit jedoch immer besser in den Wettkampf und arbeitete sich von Runde zu Runde weiter nach vorn. 17. war der Hesse nach den Ringen, nach einem nahezu perfekten Jurtschenko mit zweieinhalb Schrauben war er nach dem Sprung bereits auf Rang 13 vorgerückt.

Verbesserung am Barren

Und der Vormarsch ging weiter. Auch am Barren gab sich der ehemalige Reck-Weltmeister keine Blöße, verbesserte sich auf den zehnten Platz, die "Fabi, Fabi"-Sprechchöre seiner deutschen Fans waren immer deutlicher zu vernehmen.

Hambüchen hat bei der WM in der belgischen Diamantenmetropole zwei weitere Eisen im Feuer. Am Samstag startet er im Endkampf am Boden und auch für das Reckfinale am Sonntag ist er zusammen mit seinem Teamkollegen Andreas Bretschneider aus Chemnitz qualifiziert.

Die Welttitelkämpfe werden am Freitag mit der Mehrkampf-Entscheidung bei den Frauen fortgesetzt. Für den Deutschen Turner-Bund geht die Olympia-Zehnte Elisabeth Seitz aus Mannheim an die Geräte.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.