Freitag, 04.10.2013

Trotz der Niederlage nach Aufholjagd durch Team Oracle

Kiwis: Regierung unterstützt Kampagne

Die Regierung von Neuseeland wird trotz der spektakulären Finalniederlage beim 34. America's Cup eine weitere "Kiwi"-Kampagne finanziell unterstützen.

Team Neuseeland darf weiterhin auf Unterstützung ihres Landes bauen
© getty
Team Neuseeland darf weiterhin auf Unterstützung ihres Landes bauen

"Diese Regierung und dieses Land stehen bereit, Teil der nächsten America's-Cup-Herausforderung zu sein", sagte Minister Steven Joyce, unter anderem zuständig für die ökonomische Entwicklung des Landes. Zuvor hatten Tausende Fans der Crew von Skipper Dean Barker (41) einen triumphalen Empfang bereitet.

Das Team New Zealand, das in der Bucht von San Francisco nach einer 8:1-Führung noch mit 8:9 gegen Titelverteidiger Oracle verloren hatte, wurde in der abgelaufenen Kampagne mit 30 Millionen US-Dollar vom Staat unterstützt. In den Jahren 1995 und 2000 gewannen die "Kiwis" die wichtigste Segeltrophäe der Welt. Über den Austragungsort und den genauen Zeitpunkt des 35. America's Cup haben der ausrichtende Golden Gate Yachtklub und der erste Herausforderer (Hamilton Island Yachtklub/Australien) noch keine Angaben gemacht.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.