Samstag, 26.10.2013

Auch Timo Boll noch mit Chancen

Ovtcharov erstmals im Halbfinale

Dimitrij Ovtcharov ist beim Weltcup im belgischen Verviers durch ein 4:1 (11:9, 9:11, 13:11, 11:5, 11:5) gegen den Hongkong-Chinesen Tang Peng erstmals ins Halbfinale eingezogen.

Spielt das beste Weltcup-Turnier seiner Karriere: Dimitrij Ovtcharov
© getty
Spielt das beste Weltcup-Turnier seiner Karriere: Dimitrij Ovtcharov

Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov schwimmt auch beim Weltcup im belgischen Verviers auf der Erfolgswelle. Ovtcharov, der für Champions-League-Gewinner Fakel Orenburg in Russland spielt, trifft nun am Samstag auf den Weltranglistenzweiten Xu Xin aus China, der seinen Landsmann Yan An mit 4:0 abfertigte.

Nach Dimitrij Ovtcharov hat auch noch Timo Boll die Möglichkeit, ins Halbfinale einzuziehen. Der zweimalige Sieger trifft im letzten Viertelfinale auf den portugiesischen Qualifikanten Marcos Freitas. Weltcup-Debütant Patrick Baum (Düsseldorf) war mit einem 2:4 gegen Tang Peng, seiner zweiten Niederlage in der Vorrunde des mit 150.000 Dollar dotierten Turniers, ausgeschieden.

Für Timo Boll ist ein Spitzenergebnis Voraussetzung, um seine Ablösung als Deutschlands Nummer eins durch Ovtcharov zu verhindern. In der Weltrangliste belegte Boll vor dem Weltcup Rang fünf direkt vor Ovtcharov. Der Sieger in Verviers kassiert 45.000 Dollar (32.500 Euro).


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.