Nach Finaleinzug bei EM

DVV-Frauen für WM 2014 qualifiziert

SID
Samstag, 14.09.2013 | 08:17 Uhr
Deutschland trennt bei der HEIM-EM nur noch ein Sieg über Russland vom Titel
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Volleyballerinnen haben sich durch den Finaleinzug bei der Heim-EM für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Italien qualifiziert.

Endspielgegner Russland sicherte sich beim Turnier in Deutschland und der Schweiz das begehrte zweite Ticket für die Titelkämpfe im Spätsommer 2014. Das teilte der Veranstalter mit.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball Verbandes gewann am Freitagabend in einem echten Halbfinalkrimi in Berlin 3:2 gegen Belgien, Russland hatte sich zuvor mit deutlich weniger Mühe 3:0 gegen Titelverteidiger Serbien durchgesetzt. Beide Teams trafen am Samstagabend im Spiel um die Goldmedaille in der Max-Schmeling-Halle aufeinander.

"Wir haben zum dritten Mal in Folge bei einer EM ein Halbfinale gespielt - dafür haben unsere Mädels viel Respekt verdient. Das ist eine unglaubliche Kontinuität", sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti: "Ich habe in der Vergangenheit so oft gesagt, dass sie ein ganz besonderes Team sind. Gegen Belgien haben sie das bewiesen und nie, nie, niemals aufgegeben."

Nach einem Rückstand von 0:2 nach Sätzen kämpfte sich die Mannschaft um Spielführerin Margareta Kozuch mit einer Energieleistung zurück und feierte vor mehr als 7000 Zuschauern ausgelassen den zweiten EM-Finaleinzug in Serie. "Das war der schwerste Sieg in den letzten zwei oder drei Jahren", sagte Guidetti. Kozuch meinte: "Nur ein ganz besonderes Team kann so ein Spiel in so einer Drucksituation drehen. Ich bin einfach so, so glücklich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung