Frauen feiern Auftaktsieg gegen Schottland

SID
Samstag, 17.08.2013 | 13:47 Uhr
Die deutschen Hockey-Damen gewannen ihr erstes Spiel durch ein Eigentor der Schottinnen
© getty

Die deutschen Hockey-Frauen sind bei der EM in Boom (Belgien) mit dem erhofften Auftaktsieg gestartet. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders gewann gegen Schottland 1:0.

Am Samstagmittag gewann das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders gegen Schottland knapp mit 1:0 (1:0).

Im Braxgata Hockey Klub bei Antwerpen ging Deutschland durch ein Eigentor von Susan McGilveray (20.) in Führung. Der scharf geschlagene Ball von Lydia Haase hatte noch den Schläger der Schottin berührt. Torhüterin Kim Platten rettete mit mehreren Glanzparaden den knappen Erfolg gegen die unangenehm zu spielenden Schottinnen.

Olympiasieger Niederlande mit Kantersieg

Holland hat zum Auftakt seine Favoritenrolle unterstrichen. Das Oranje-Team schlug Irland klar mit 6:0 (1:0) und führt die Tabelle der Gruppe A nach dem ersten Spieltag vor Belgien an. Die Gastgeberinnen hatten sich zuvor gegen Weißrussland mit 5:1 (1:0) schadlos gehalten.

In der deutschen Gruppe setzte sich der Olympiadritte England mit einen 3:0 (2:0) gegen Spanien an die Spitze der Gruppe B. Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) liegt nach dem 1:0 (1:0) gegen Schottland auf dem zweiten Rang.

Bei den Männern schlug Spanien in der deutschen Gruppe A Außenseiter Tschechien deutlich mit 6:1 (3:1). Olympiasieger Deutschland traf zum Abschluss des ersten Tages auf Gastgeber Belgien.

Herren mit bitterer Pleite

Die deutschen Hockey-Männer sind bereits im Auftaktmatch überraschend gestolpert. Der Olympiasieger und Titelverteidiger unterlag am Samstagabend Gastgeber Belgien mit 1:2 (1:2) und liegt damit in der Tabelle der Gruppe A hinter Spanien und den Belgiern nur auf dem dritten Platz.

Mats Grambusch (6.) hatte die favorisierten Deutschen zunächst in Führung gebracht, doch Tom Boon (12./15., beides Strafecken) drehte das Spiel zugunsten der Gastgeber. Als Dritter der Gruppe steht Deutschland vor dem Duell mit dem Olympiasechsten Spanien am Montag (14 Uhr) bereits unter Druck. Zum Abschluss der Vorrunde trifft das DFB-Team noch auf Außenseiter Tschechien (Mittwoch, 16 Uhr). Die deutschen Hockey-Frauen waren mit einem 1:0 (1:0) gegen Schottland erfolgreich ins Turnier gestartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung