Präsident Gordon Rapp zuversichtlich

Heidemann/Joppich führen DFeB-Aufgebot an

SID
Dienstag, 16.07.2013 | 16:49 Uhr
Peter Joppich und Britta Heidemann führen die Deutschen Fechter zur WM nach Budapest
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Mit der Olympia-Zweiten Britta Heidemann und Doppel-Europameister Peter Joppich an der Spitze geht der Deutsche Fechter-Bund bei der WM in Budapest an den Start.

Insgesamt berief der Verband 25 Athleten für den Saisonhöhepunkt, darunter Degen-Europameister Jörg Fiedler (Leipzig) und der ehemalige Säbel-Weltmeister Nicolas Limbach (Dormagen). Der Olympiafünfte von London hatte die EM Mitte Juni in Zagreb studienbedingt ausgelassen.

"Unsere Fechterinnen und Fechter haben mit ihrem erfolgreichen Auftritt bei den Europameisterschaften in Zagreb ein deutliches Zeichen gesetzt. Wir wünschen uns nun, dass sie sich auch in Budapest ähnlich erfolgreich präsentieren", sagte DFeB-Präsident Gordon Rapp. Bei der EM hatte das deutsche Team dreimal Gold und einmal Bronze gewonnen und damit Platz zwei im Medaillenspiegel belegt.

Degenfechterin Heidemann wird in Budapest wie zuvor bei der EM nur in der Einzelentscheidung an den Start gehen, da sie aufgrund eines späten Saisoneinstieges bisher kein Mannschaftsturnier gefochten hat. Für Heidemann startet erneut die Heidenheimerin Anja Schünke im Mannschaftswettbewerb.

Das WM-Aufgebot in der Übersicht:

Damendegen: Britta Heidemann (Leverkusen/nur Einzel), Monika Sozanska (Heidenheim), Imke Duplitzer (Bonn), Beate Christmann (Tauberbischofsheim), Anja Schünke (Heidenheim/nur Team)

Damenflorett: Carolin Golubytskyi (Tauberbischofsheim), Katja Wächter (Tauberbischofsheim), Sandra Bingenheimer (Tauberbischofsheim), Anne Sauer (Tauberbischofsheim)

Damensäbel: Alexandra Bujdoso (Koblenz), Sibylle Klemm (Dormagen), Stefanie Kubissa (Dormagen), Anna Limbach (Dormagen)

Herrendegen: Norman Ackermann (Tauberbischofsheim), Jörg Fiedler (Leipzig), Steffen Launer (Leipzig), Falk Spautz (Leverkusen)

Herrenflorett: Sebastian Bachmann (Tauberbischofsheim), Peter Joppich (Koblenz), Johann Gustinelli (Tauberbischofsheim), Marius Braun (Bonn)

Herrensäbel: Benedikt Wagner (Dormagen), Max Hartung (Dormagen), Nicolas Limbach (Dormagen), Matyas Szabo (Dormagen)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung