DOSB-Präsident Bach zuversichtlich

Neues Arzneimittelgesetz vorgestellt

SID
Donnerstag, 11.04.2013 | 13:50 Uhr
Thomas Bach erhofft sich, dass das neue Gesetz den Kampf gegen Doping weiter voranbringt
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die geplante Verschärfung des Arzneimittelgesetzes im Kampf gegen Doping begrüßt.

Das zusätzliche Erwerbsverbot für Dopingmittel "entspricht den Forderungen der Mitgliederversammlung des DOSB", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach: "Damit wird ein besserer Zugriff auf die Hintermänner des Dopings ermöglicht, damit der Dopingsumpf im Umfeld der Athleten trockengelegt werden kann."

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung, demzufolge nicht nur der Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel, sondern auch deren Erwerb strafbar sein soll, bedarf laut Gesundheitsministerium nicht der Zustimmung des Bundesrates und soll noch vor der parlamentarischen Sommerpause vom Deutschen Bundestag beschlossen werden. Im Juli 2013 könnte das Gesetz in Kraft treten.

Drahtzieher unter Beschuss

Das Erwerbsverbot würde den Druck auf die Doping-Drahtzieher erhöhen. Für die gedopten Sportler würde sich die Situation dagegen kaum verschärfen. Ein Anti-Doping-Gesetz, das die rot-grüne Landesregierung in Baden-Württemberg am 3. Mai per Gesetzentwurf im Bundesrat auf den Weg bringen will, hatte der DOSB bislang äußerst kritisch gesehen.

DOSB-Generaldirektor Michael Vesper sieht in den unterschiedlichen Grundausrichtungen des Straf- und der Sportgerichtsbarkeit Konfliktpotenzial. "Das Nebeneinander beider Gerichtsbarkeiten ist ein Risiko für die Effektivität der Sportgerichtsbarkeit", hatte Vesper Mitte März auf einer Podiumsdiskussion in Stuttgart gesagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung