Wasserballer gegen Frankreich wieder sieglos

SID
Mittwoch, 27.03.2013 | 21:45 Uhr
Heiko Nossek war mit drei Toren bester deutscher Torschütze
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Den deutschen Wasserballern steht bis zur WM in Barcelona (22. Juli bis 3. August) noch einige Arbeit bevor.

Im zweiten Länderspiel binnen 48 Stunden gegen den international drittklassigen Gastgeber Frankreich blieb die Mannschaft von Bundestrainer Nebojsa Novoselac in Paris beim 11:11 (3:2, 1:2, 3:3, 4:4) erneut sieglos, nachdem die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am Montag an gleicher Stelle sogar 4:11 untergegangen war. Bester Schütze im deutschen Team, das sich in Frankreich auf sein letztes Weltliga-Spiel am Samstag in Spanien vorbereitet, war der Esslinger Heiko Nossek mit drei Toren.

Das Weltliga-Match in Spanien hat für Novoselacs Mannschaft nur noch statistischen Wert. Das Aus aller Hoffnungen auf die dritte Endrunden-Teilnahme nach 2005 und 2008 war bereits Anfang Februar nach der dritten Niederlage im dritten Gruppenspiel mit 3:4 in Serbien besiegelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung