Tischtennis Champions League

Düsseldorf steht im Halbfinale

SID
Freitag, 08.02.2013 | 23:06 Uhr
Timo Boll führt Borussia Düsseldorf mit zwei Punkten in das Champions-League-Halbfinale
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Rekordmeister Borussia Düsseldorf ist als einziger von drei deutschen Vertretern ins Halbfinale der Champions League eingezogen. Indes war für den 1. FC Saarbrücken und TTF Ochsenhause Endstation.

Borussia Düsseldorf setzte sich im Rückspiel gegen den Bundesligarivalen Werder Bremen mit 3:1 durch, nachdem die Rheinländer in eigener Halle bereits 3:2 gewonnen hatten.

Rekord-Europameister Timo Boll war mit zwei Punkten der Matchwinner des dreimaligen Champions-League-Gewinners (2009, 2010 und 2011).

Gegner im Halbfinale im März ist der französische Klub Chartres ASTT, der auch die zweite Partie gegen den 1. FC Saarbrücken mit 3:1 gewann. Schon im Saarland hatte sich Chartres mit 3:2 durchgesetzt.

Für die TTF Ochsenhausen waren Dimitrij Ovtcharov und Co. eine Nummer zu groß. Die Mannschaft von Trainer Dubravko Skoric verlor das Rückspiel bei Titelverteidiger Fakel Orenburg in Russland 0:3. Bereits die erste Partie hatten die TTF in eigener Halle gegen das Team um den deutschen Nationalspieler und Olympiadritten Ovtcharov mit 1:3 verloren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung