Ohne Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov

EM-Quali: Herren verlieren, Damen siegen

SID
Mittwoch, 30.01.2013 | 10:30 Uhr
Ohne Timo Boll kassierten die Tischtennis-Herren die erste Niederlage in der EM-Quali
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Ohne ihre beiden Topstars Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov haben die deutschen Tischtennis-Herren in der EM-Qualifikation ihre erste Niederlage kassiert.

Die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf unterlag in Setubal beim ungeschlagenen Tabellenführer Portugal mit 1:3. Den einzigen Punkt holte Steffen Mengel (Frickenhausen) bei seinem Sieg gegen Tiago Apolonia.

"Portugal war in dieser Aufstellung der Favorit und stellt ja auch hinter uns die zweitbeste Mannschaft in Europa. Ich bin mir sicher, dass es auch bei der EM auf einen Zweikampf dieser beiden Mannschaften hinauslaufen wird, aber dann spielen wir als Titelverteidiger natürlich mit einer anderen Mannschaft", sagte Roßkopf, dessen Team die Qualifikation für die EM in Schwechat/Österreich (4. bis 13. Oktober) bereits in der Tasche hat. Im Heimspiel gegen Frankreich (12. März) geht es um Platz zwei in der Gruppe.

Die deutschen Damen feierten derweil ihren vierten Sieg im vierten Spiel und haben als Tabellenführer beste Chancen auf den Gruppensieg. Petrissa Solja (Linz/Österreich), Zhenqi Barthel (Bingen) und Debütantin Shan Xiaona (Kroppach) gewannen ihr Auswärtsspiel gegen Rumänien in Buzau 3:2. Solja holte zwei Punkte, Xiaona einen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung