Taylor und van Barneveld im Halbfinale

SID
Freitag, 28.12.2012 | 23:26 Uhr
Darts-WM: Rekordweltmeister Phil Taylor muss im Halbfinale gegen Raymond van Barneveld ran
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Rekordweltmeister Phil Taylor steht im Halbfinale der Darts-WM in London. Der 15-malige Champion aus Stoke-on-Trent hatte gegen seinen englischen Landsmann Andy Hamilton keine Probleme und setzte sich 5:0 durch.

Im Halbfinale kommt es am Sonntag zum Duell mit seinem langjährigen Rivalen Raymond van Barneveld. Der Niederländer, Weltmeister von 2007, bezwang Simon Whitlock (Australien) 5:1.

Die zwei weiteren Viertelfinalpartien bestreiten Weltmeister Adrian Lewis und Michael van Gerwen (Niederlande) sowie Wes Newton und James Wade (beide England) am Samstagabend. Das WM-Finale im Alexandra Palace findet am 1. Januar statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung