Deutsches Duo führt Setzliste an

Boll und Ovtcharov peilen EM-Traumfinale an

SID
Dienstag, 16.10.2012 | 13:50 Uhr
Timo Boll zählt bei der Europameisterschaft zum engsten Kreis der Favoriten
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov sind die Favoriten bei den Tischtennis-Europameisterschaften im dänischen Herning. Der WM-Dritte Boll ist bei der am Freitag beginnenden Hauptrunde an Position eins gesetzt, wie der Deutsche Tischtennis-Bund bekannt gab.

Die Kumpels Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov wollen bei der Tischtennis-EM ins Traumfinale - dort würde es dann freilich keine Freunde geben. Der Rekord-Europameister und Weltranglisten-Fünfte Boll peilt bei dem Mittwoch beginnenden Championat seinen sechsten Einzeltitel und insgesamt 16. Erfolg an, führt die Setzliste im dänischen Herning vor Ovtcharov an.

Der Olympia-Dritte Ovtcharov gilt als größter Herausforderer und sagte: "Ich habe hart trainiert und viel vor. Wir sind gut befreundet, profitieren im Training voneinander, aber wenn es zu einem Finale kommt, dann will natürlich jeder gewinnen. Ich hoffe, dass ich bei der EM wieder an meine Topleistung herankomme. Eine Einzelmedaille fehlt mir da noch."

Fangemeinde in China wächst

Favorit ist freilich Boll, der weltweit in der Popularitätsskala trotz der in London verfehlten Einzelmedaille auf eine bemerkenswerte Anhängerschar kommt. Der 31-jährige Düsseldorfer hat auf der chinesischen Social Media Plattform "Tencent Weibo" bereits eine Million Follower - der FC Bayern München im Vergleich gerade mal 475.000 Freunde.

Die Kompakt-EM über fünf Tage, erstmals wird kein Teamwettbewerb ausgetragen (nur noch alle zwei Jahre), kommt Boll entgegen. "Nach den Strapazen WM und Olympia ging es gleich mit Bundesliga und Champions League weiter", meinte er: "Von daher bin ich glücklich, dass die EM in diesem Jahr nicht ganz so lange geht. Im Training habe ich leicht reduziert, um weiterhin frisch zu bleiben. An der Motivation vor der EM fehlt es allen nicht."

Mehrere Eisen im Feuer

Das Hauptfeld beginnt am Freitag. Gefährlich dürfte es für die beiden deutschen Asse wohl aber erst im Halbfinale am Sonntag werden. Boll könnte dort auf Lokalmatador und Ex-Europameister Michael Maze (Dänemark) treffen. Ovtcharovs Kontrahent ist dann möglicherweise sein weißrussischer Doppel-Partner Wladimir Samsonow.

Auch im Frauen-Wettbewerb hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB), insgesamt mit 13 Aktiven vertreten, neben der an Nummer zwei gesetzten Wu Jiaduo (Kroppach) mehrere heiße Eisen im Feuer. Zu den Medaillenkandidaten gehören Vizeeuropameisterin Irene Ivancan (Berlin) oder Kristin Silbereisen (Kroppach). Titelverteidigerin Li Jiao aus den Niederlanden ist nicht am Start.

Im Doppel können sich Ovtcharov/Samsonow und Wu Jiaduo/Silbereisen gute Chancen ausrechnen. "Wir fahren nicht zur EM, um unsere Reisekosten zu verbraten", meinte DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung