Steiner: Heilungsprozess bis zu acht Wochen

SID
Dienstag, 21.08.2012 | 17:42 Uhr
Matthias Steiner verletzte sich bei den Olympischen Spielen in London
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Deutschlands Gewichtheber-Star Matthias Steiner hat auch rund zwei Wochen nach seinem schlimmen Unfall bei den Olympischen Spielen in London noch immer starke Schmerzen.

"Das größte Problem ist das Brustbein, da vorne ist alles gequetscht und geprellt", sagte der Peking-Olympiasieger im SWR-Fernsehen. Vor allem beim Niesen und beim Einsteigen ins Auto sei es schlimm. "Es wird noch sechs bis acht Wochen dauern, bis alles ausgeheilt ist", sagte Steiner.

In London war Steiner beim zweiten Versuch im Reißen die 196 Kilogramm schwere Hantel auf Nacken und Schulter gekracht. Deutschlands bester Gewichtheber, der am Samstag 30 Jahre alt wird, hatte den Wettkampf daraufhin abgebrochen.

"Die erste Diagnose war, dass das Nackenband eingerissen", sagte Steiner. Dieses stütze die Wirbelsäule. Da das bei ihm aber die Muskulatur mache, sei es kein so großes Problem gewesen.

Alle Olympia-Ergebnisse im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung