Nur 3:3 gegen Belgien

Deutsche Hockey-Herren verspielen Sieg

SID
Samstag, 23.06.2012 | 15:16 Uhr
Markus Weise ist seit 2006 Bundestrainer der deutschen Hockey-Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Beim Vier-Nationen-Turnier in Düsseldorf sind die Chancen der deutschen Hockey-Herren auf den Gesamtsieg gesunken. Am zweiten Turniertag des letzten Härtetests vor den Olympischen Spielen in London kamen die Gold-Gewinner von Peking gegen starke Belgier nur zu einem 3:3 (3:1).

Nach dem 6:3 gegen Spanien am Donnerstag sah das DHB-Team von Bundestrainer Markus Weise zunächst wie der verdiente Sieger aus und führte mit 3:1, musste jedoch noch zwei Tore der Belgier hinnehmen.

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel, bei dem die Belgier zunächst verdient durch Gauthier Boccard in Führung gehen konnten (11.). Doch mit drei Toren binnen zwölf Minuten drehten die Männer von Markus Weise das Spiel und führten nach Toren von Matthias Witthaus (17.), Christopher Zeller (22.) und Jan-Marco Montag (29.) 3:1.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Belgier noch einmal heran und erzielten nach einer Strafecke durch Xavier Reckinger den Anschlusstreffer (35.). In der 65. Minute glichen die defensiv gut eingestellten Belgier durch Maxime Luycx aus.

Um den Gesamtsieg zu sichern, benötigt das DHB-Team beim abschließenden Spiel am Sonntag gegen die Niederlande einen Erfolg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung