Sonstiges

Erste Niederlage für deutsche Volleyballerinnen

SID
Gegen die Türkei setzte es für die deutschen Volleyballerinnen eine 1:3-Niederlage
© Getty

Das Duell um den Gruppensieg begann für die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen mit einem gellenden Pfeifkonzert und endete mit einer Niederlage: Bereits nach zwei Ballwechseln und einer 2:0-Führung gegen den Gastgeber Türkei hallten abwechselnd Pfiffe und "Türkiye, Türkiye"-Chöre von den mit rund 6.500 Zuschauern besetzten Rängen.

Anfangs zeigte sich das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti davon wenig beeindruckt und gewann den ersten Satz deutlich, doch mit zunehmender Spieldauer schlichen sich bei den Vize-Europameisterinnen immer mehr Fehler ein.

Ihr zweites Spiel bei dem Olympia-Qualifikationsturnier in Ankara verloren sie letztlich knapp, aber verdient 1:3 (25:18, 16:25, 23:25, 28:30)."Wir hatten ein bisschen weniger Mut als die Türkinnen", sagte Guidetti und ergänzte, dass er mit der Leistung seines Team "nicht zufrieden" sei.

Guidetti ringt nach Fassung

Im dritten Satz sah der Italiener mit an, wie sich die Zuschauer nacheinander erhoben, um zum ersten Mal bei dem Acht-Nationen-Wettbewerb eine Welle durch die Ränge laufen zu lassen. Die Türkei hatte gerade fünf Mal in Folge gepunktet und stand kurz vor dem Gewinn des dritten Satzes.

Als er am Ende knapp an die Türkinnen ging, rang Guidetti kurz nach Fassung. Sein Team hatte gegen den EM-Dritten dagegengehalten und die Mitfavoritinnen auf den Turniersieg in Verlegenheit gebracht, doch in den wichtigen Phasen zu unkonzentriert gespielt.

Die Türkinnen sicherten mit dem dritten Erfolg im dritten Spiel den Gruppensieg und ziehen damit ins Halbfinale ein. Der deutschen Auswahl steht die dritte Partie nach einem Sieg und einer Niederlage noch bevor. Am Freitag (15.30 Uhr) muss das Team gegen Bulgarien gewinnen, um sich für die Vorschlussrunde zu qualifizieren.

Kapitänin Margareta Kozuch schickte kurz nach der Niederlage bereits die erste Kampfansage in Richtung des klaren Außenseiters: "Egal, wer da kommt, wir müssen sie weghauen." Denn nur der Turniersieger erhält ein Ticket für die Olympischen Spiele in London.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung