Geplanter Start in San Diego abgesagt

Triathlon: Jan Frodeno verschiebt Comeback

SID
Donnerstag, 10.05.2012 | 18:03 Uhr
Jan Frodeno gewann 2008 die Goldmedaille im olympischen Triathlon-Wettbewerb
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Saarbrücken (dapd). Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno hat seinen geplanten Start an diesem Wochenende beim zweiten Rennen der WM-Serie in San Diego abgesagt und wird erst Mitte Juni in Kitzbühel seinen ersten Wettkampf bestreiten.

Die Entzündung in Wade und Achillessehne, an der der 30 Jahre alte Saarbrücker seit Monaten laboriert, ist noch nicht weit genug abgeklungen. "Wir wollen kein Risiko eingehen und setzen auf eine stabile Vorbereitung im Hinblick auf Olympia", begründete Wolfgang Thiel, der Sportdirektor der Deutschen Triathlon-Union (DTU), die Entscheidung.

Frodeno sei auf dem Rad und im Schwimmen "eigentlich in Topform", in den nächsten Tagen will er auch das Lauftraining wieder aufnehmen. Frodeno hatte sich wie Steffen Justus und Anja Dittmer beim Rennen der WM-Serie 2011 in London für Olympia qualifiziert. Eigentlich hätte er das Ergebnis in diesem Sommer durch einen Top-20-Platz bestätigen müssen.

Wegen seiner Probleme mit der Wade will der Verband auf diese Vorgabe verzichten. Stattdessen muss Frodeno beim WM-Rennen in Kitzbühel am 23./24. Juni nachweisen, dass er für London fit ist. Danach sei noch Zeit, um in Form zu kommen, so Thiel. Beim WM-Wettkampf in San Diego wird die DTU nur durch Sarah Fladung, Anne Haug und Gregor Buchholz vertreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung