Traumstart für deutsche Volleyballer

SID
Dienstag, 08.05.2012 | 16:17 Uhr
Jochen Schöps und das deutsche Team siegte gegen die Slowakei mit 3:0
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Deutschlands Volleyballer haben einen Traumstart in die Olympia-Qualifikation in Sofia gefeiert. Das Team des neuen Bundestrainer Vital Heynen siegte überraschend deutlich mit 3:0 (25:19, 25:22, 25:20) gegen den EM-Fünften Slowakei.

Überragender deutscher Punktesammler war Georg Grozer mit 17 Zählern.

Weitere Vorrundengegner sind am Mittwoch der Weltranglisten-27. Finnland und am Donnerstag der Vizeeuropameister und Weltrangliste-Dritte Italien.

Weitere Chance in Berkin

Als Gruppenerster oder -zweiter zögen die Deutschen ins Halbfinale ein, nur der Turniersieger der Europa-Ausscheidung qualifiziert sich für die Olympischen Spiele. Falls Deutschland nicht den Sprung nach London schafft, gibt es beim Heimturnier vom 8. bis 10. Juni in Berlin eine weitere Chance.

"Wir haben den ersten Schritt gemacht. Gegen Finnland müssen wir noch besser spielen", sagte Heynen. "Das war stark", sagte der wie Grozer überzeugende Zuspieler Simon Tischer: "Vorher haben wir nicht wirklich gewusst, wo wir stehen. Jetzt können wir richtig zufrieden sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung