Sonstiges

Schach-WM geht in die Verlängerung

SID
Viswanathan Anand (r.) und Boris Gelfand (l.) kämpfen um den WM-Titel
© Getty

Nach einem Remis in der 12. und letzten Partie der Schachweltmeisterschaft in Moskau zwischen Viswanathan Anand (Indien) und seinem Herausforderer Boris Gelfand (Israel) wird der Titel am Mittwoch im Tie break vergeben.

Zunächst werden vier Schnellschach-Partien (25 Minuten Bedenkzeit pro Spieler) gespielt, bei weiterem Gleichstand entscheiden Biltzpartien (5 Minuten). In der 12. Partie erhielt Anand durch ein Bauernopfer gefährliche Initiative, diese wurde von Gelfand aber kaltblütig neutralisiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung