Sonstiges

Mittelstedt und Reinhardt fehlen bei Olympiaquali

SID
Freitag, 06.04.2012 | 14:53 Uhr
Paul Mittelstedt fehlt krankheitsbedingt bei der Olympiaqualifikation
© Getty

Kanu-Bundestrainer Reiner Kießler hat größere Sorgen als das geplatzte Comeback von Rekordolympiasiegerin Birgit Fischer: "Der Ausfall von Paul Mittelstedt und Nicole Reinhardt ist viel schlimmer, als ob Frau Fischer paddelt oder nicht", sagte Kießler am Rande der nationalen Olympiaqualifikation in Duisburg am Karfreitag.

Die zwei Aushängeschilder des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) fehlten krankheitsbedingt. Mittelstedt, der 2011 mit dem Kajak-Vierer im ungarischen Szeged Weltmeister wurde, hatte seine Teilnahme bereits im Vorfeld zurückgezogen, Einer-Weltmeisterin Reinhardt musste vorzeitig aufstecken. Zuvor hatte Birgit Fischer wegen einer Herzrhythmusstörung auf ihren Start verzichten müssen.

Sportlich konnte beim ersten Teil der nationalen Olympiaqualifikation wie erwartet Ronny Rauhe mit einem Sieg im Kajak-Einer über 200 Meter überzeugen, eine kleine Überraschung gab es bei den Frauen.

Die sonst eher auf längere Strecken spezialisierte Tina Dietze entschied das Rennen für sich und verschaffte sich eine exzellente Ausgangsposition für den zweiten Teil der nationalen Olympiaqualifikation bei den Deutschen Meisterschaften vom 27. bis 29. April in Duisburg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung