Im Finale gegen Russland verloren

Deutsches Säbel-Team belegt Rang zwei in Athen

SID
Sonntag, 29.04.2012 | 18:53 Uhr
Das deutsche Säble-Team hat in Athen beim Weltcup den zweiten Platz erreicht
© Getty
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutsche Herrensäbel-Mannschaft hat beim Team-Weltcup in Athen Rang zwei belegt. Das Team von Bundestrainer Vilmos Szabo unterlag im Finale Weltmeister Russland 42:45.

Das Quartett Nicolas Limbach, Benedikt Wagner, Max Hartung und Benedikt Beisheim (alle Dormagen) war durch Siege gegen Griechenland, Südkorea und Italien ins Finale eingezogen.

"Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Die Jungs waren heute ein wenig müde, das hat man ihnen schon angemerkt. Insofern war es alles in allem eine gute Team-Leistung meiner Mannschaft", sagte Szabo.

Im kleinen Finale setzte sich Rumänien mit 45:41 gegen Italien durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung