Achtelfinal-Aus gegen Venezuela

Degen-Herren enttäuschen bei Team-WM

SID
Samstag, 14.04.2012 | 18:59 Uhr
Jörg Fiedler (l.) enttäuschte mit seiner Mannschaft bei der Team-WM in Kiew
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Das deutsche Herrendegen-Team hat bei der Mannschafts-WM in Kiew den angestrebten Platz unter den ersten acht als 14. deutlich verfehlt.

Das Quartett mit Europameister Jörg Fiedler (Leipzig), Martin Schmitt (Tauberbischofsheim), Stephan Rein und Constantin Böhm (beide Heidenheim) unterlagen am Samstag bereits im Achtelfinale Venezuela mit 31:45.

"Ich bin nicht von der Mannschaft, sondern vielmehr für die Mannschaft enttäuscht. Klar hatten wir uns etwas mehr erhofft. Venezuela hat das heute clever gemacht. Danach war vielleicht auch ein wenig die Luft raus", sagte Manfred Kaspar, Sportdirektor im Deutschen Fechter-Bund.

Spiel um Platz 13: Niederlage gegen Kirgistan

Im ersten Platzierungsgefecht unterlag die deutsche Mannschaft Estland 39:45, danach siegte sie gegen Kasachstan 45:35. Im letzten Kampf um den noch möglichen 13. Platz verlor das Team jedoch gegen Kirgisistan 37:45.

Rang drei in der ukrainischen Hauptstadt sicherte sich Ungarn durch ein 45:37 gegen Italien. Im Finale stehen sich am Abend Titelverteidiger Frankreich und die USA gegenüber.

Die deutschen Säbel-Damen haben am Tag zuvor mit Platz sechs ihr bestes Ergebnis bei einer Mannschafts-WM seit 2001 erzielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung