Degen-Herren enttäuschen bei Team-WM

SID
Samstag, 14.04.2012 | 18:59 Uhr
Jörg Fiedler (l.) enttäuschte mit seiner Mannschaft bei der Team-WM in Kiew
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Das deutsche Herrendegen-Team hat bei der Mannschafts-WM in Kiew den angestrebten Platz unter den ersten acht als 14. deutlich verfehlt.

Das Quartett mit Europameister Jörg Fiedler (Leipzig), Martin Schmitt (Tauberbischofsheim), Stephan Rein und Constantin Böhm (beide Heidenheim) unterlagen am Samstag bereits im Achtelfinale Venezuela mit 31:45.

"Ich bin nicht von der Mannschaft, sondern vielmehr für die Mannschaft enttäuscht. Klar hatten wir uns etwas mehr erhofft. Venezuela hat das heute clever gemacht. Danach war vielleicht auch ein wenig die Luft raus", sagte Manfred Kaspar, Sportdirektor im Deutschen Fechter-Bund.

Spiel um Platz 13: Niederlage gegen Kirgistan

Im ersten Platzierungsgefecht unterlag die deutsche Mannschaft Estland 39:45, danach siegte sie gegen Kasachstan 45:35. Im letzten Kampf um den noch möglichen 13. Platz verlor das Team jedoch gegen Kirgisistan 37:45.

Rang drei in der ukrainischen Hauptstadt sicherte sich Ungarn durch ein 45:37 gegen Italien. Im Finale stehen sich am Abend Titelverteidiger Frankreich und die USA gegenüber.

Die deutschen Säbel-Damen haben am Tag zuvor mit Platz sechs ihr bestes Ergebnis bei einer Mannschafts-WM seit 2001 erzielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung