37-jähriger italienischer Volleyballer

Vigor Bovolenta stirbt nach Herzattacke

SID
Sonntag, 25.03.2012 | 21:23 Uhr
Bovolenta hatte maßgeblich zum Gewinn der Silbermedaille Italiens 1996 in Atlanta beigetragen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
SaLive
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Der italienische Volleyballer Vigor Bovolenta ist nach einer Herzattacke während eines Liga-Spiels im Alter von 37 Jahren gestorben. Dies teilte der italienische Volleyball-Verband mit.

Bovolenta brach während der Begegnung seines Teams Forli gegen Lube Macerata am Samstag zusammen, anschließende Wiederbelebungsversuche schlugen fehl.

Während der Partie hatte er immer wieder über Übelkeit und Schwindelgefühle geklagt. "Ich bin schockiert und sprachlos", sagte Verbandspräsident Carlo Magri: "Er war ein außergewöhnlicher Kerl und sein Tod ist ein großer Verlust."

Bovolenta hatte maßgeblich zum Gewinn der Silbermedaille Italiens bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta beigetragen. Zudem war er auch in der Mannschaft, die 1995 Europameister wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung