Sonntag, 04.03.2012

3:0 gegen Titelverteidiger Haching

Friedrichshafen holt sich den Cup zurück

Die deutsche Volleyball-Übermannschaft VfB Friedrichshafen hat im Schnellverfahren die Verhältnisse im DVV-Pokal zurechtgerückt. Im Finale von Halle/Westfalen setzte sich der Rekordmeister überraschend deutlich und nach nur 1:21 Stunden mit 3:0 (25:23, 25:20, 25:20) gegen Generali Unterhaching durch und stieß die in den vergangenen drei Jahren erfolgreichen Bayern wieder vom Thron.

Der VfB Friedrichshafen siegte im Finale in nur 1:21 Stunden gegen Generali Unterhaching
© Getty
Der VfB Friedrichshafen siegte im Finale in nur 1:21 Stunden gegen Generali Unterhaching

Für den Rekordgewinner war es der elfte Cuperfolg. Seit 1998 gingen damit 23 von 29 nationalen Titeln an die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Stelian Moculescu.

Den insgesamt zwölften Pokalsieg der Vereinsgeschichte hatte sich zuvor bei den Frauen der Schweriner SC durch einen 3:1 (25:21, 25:15, 23:25, 27:25)-Erfolg gegen Rote Raben Vilsbiburg gesichert.

Vor 10.200 lautstarken Zuschauern bejubelte der VfB auch die gelungene Revanche für das vergangene Jahr, als es im längsten Pokalfinale der Geschichte eine Niederlage im Tiebreak des Entscheidungssatzes gegeben hatte.

Auch diesmal hatte der VfB nach zwei Niederlagen in der Bundesliga den Hachingern die Favoritenrolle zugeschrieben, machte dann aber selbst den ersten Schritt auf dem Weg zum neunten Double aus Pokalsieg und Meisterschaft. Vier Tage nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League verwandelte Oliver Venno gleich den ersten Matchball für den VfB.

VfB Friedrichshafen siegt souverän

Vor den Augen des neuen Bundestrainers Vital Heynen und seiner Assistenten Ralph Bergmann und Stefan Hübner hatte der VfB lediglich zu Beginn ein paar Schwierigkeiten und lag schnell mit vier Punkten zurück (12:16). Doch nach dem Ausgleich zum 20:20 hatte nur noch Friedrichshafen das Heft in der Hand. Die teilweise fast schon ratlos wirkenden Hachinger bekamen kaum einen Finger zum Block an den Ball.

Einen riesige Jubeltraube bildeten nach 1:48 Stunden die Schweriner Spielerinnen. "Das war ein echtes Pokalfinale, beide Teams haben unglaublich gekämpft, taktisch wurde im Spiel vieles geändert", sagte SC-Trainer Teun Buijs, dessen Tochter Anne zur wertvollsten Spielerin des Finales gewählt wurde.

Aufschlagstark, variantenreicher und am Ende abgeklärter ließen sich die Schwerinerinnen am Ende in blauen Siegershirts von ihren 600 mitgereisten Fans und Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidenten Erwin Sellering feiern.

Unglaubliche Kulisse

"Die Kulisse ist so unglaublich, ich hatte schon beim Einlaufen eine Gänsehaut und war froh, dass ich nicht gleich angefangen habe zu heulen", meinte SC-Mittelblockerin Berit Kauffeldt.

Für Bundesliga-Spitzenreiter Vilsbiburg bleibt der Sieg 2009 dagegen vorerst der einzige Pokaltriumph. "Meine Mannschaft hatte weniger Erfahrung als Schwerin vor dieser Kulisse, das hat man zu Beginn des Spiels gesehen", sagte Trainer Guillermo Gallardo.

Mareen Apitz - so schön ist Volleyball
Mareen Apitz ist bei uns schon in der Diashow der "Sexy Nobodys". Ein Nobody ist sie nach unserem Interview nicht mehr, sexy aber bleibt sie. So schön kann also Volleyball sein...
© Imago
1/11
Mareen Apitz ist bei uns schon in der Diashow der "Sexy Nobodys". Ein Nobody ist sie nach unserem Interview nicht mehr, sexy aber bleibt sie. So schön kann also Volleyball sein...
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy.html
Mareen Apitz spielt seit zehn Jahren im Dresdner SC Volleyball
© Imago
2/11
Mareen Apitz spielt seit zehn Jahren im Dresdner SC Volleyball
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=2.html
Beim Fotoshooting für den Jahreskalender ihres Vereins posierte die 22-Jährige im Ballkleid in der Dresdner Oper
© Imago
3/11
Beim Fotoshooting für den Jahreskalender ihres Vereins posierte die 22-Jährige im Ballkleid in der Dresdner Oper
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=3.html
Wie sie selbst sagt: "Es war mal was anderes und hat richtig Spaß gemacht. Sonst wird man immer nur im Trikot fotografiert."
© Imago
4/11
Wie sie selbst sagt: "Es war mal was anderes und hat richtig Spaß gemacht. Sonst wird man immer nur im Trikot fotografiert."
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=4.html
Neben dem Leistungssport absolviert Mareen Apitz eine Bankenlehre
© Imago
5/11
Neben dem Leistungssport absolviert Mareen Apitz eine Bankenlehre
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=5.html
Sechs Stunden Training pro Tag. Dafür will Apitz mit ihrem Team aber auch den Meistertitel. 2007 hat sie ihn mit dem Dresdner SC schon einmal gewonnen
© Imago
6/11
Sechs Stunden Training pro Tag. Dafür will Apitz mit ihrem Team aber auch den Meistertitel. 2007 hat sie ihn mit dem Dresdner SC schon einmal gewonnen
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=6.html
Seit 1995 spielt Apitz in Dresden. Über ihre Eltern, die im Dresdner SC Rudern als Leistungssport betrieben, kam sie zum Verein und zum Volleyball
© Imago
7/11
Seit 1995 spielt Apitz in Dresden. Über ihre Eltern, die im Dresdner SC Rudern als Leistungssport betrieben, kam sie zum Verein und zum Volleyball
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=7.html
Mit 16 Jahren wird sie in die Jugend-Nationalmannschaft berufen, eine "große Ehre und geile Zeit", wie sie im Nachhinein findet
© Imago
8/11
Mit 16 Jahren wird sie in die Jugend-Nationalmannschaft berufen, eine "große Ehre und geile Zeit", wie sie im Nachhinein findet
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=8.html
Drei Jahre später wechselt sie zur A-Nationalmannschaft und hat hohe Ziele: "Ich will auch international ganz oben stehen"
© Imago
9/11
Drei Jahre später wechselt sie zur A-Nationalmannschaft und hat hohe Ziele: "Ich will auch international ganz oben stehen"
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=9.html
Vorerst aber will sie beim Dresdner SC und ihrer Volleyballfamilie bleiben. Trotz gelegentlichen Zickenkriegs versteht sie sich blendend mit ihren Mitspielerinnen...
© Imago
10/11
Vorerst aber will sie beim Dresdner SC und ihrer Volleyballfamilie bleiben. Trotz gelegentlichen Zickenkriegs versteht sie sich blendend mit ihren Mitspielerinnen...
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=10.html
... und außerdem wären dann ja die lustigen Fotoshootings vorbei
© Imago
11/11
... und außerdem wären dann ja die lustigen Fotoshootings vorbei
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=11.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

Der VfB Friedrichshafen hat im Schnellverfahren die Verhältnisse im DVV-Pokal zurechtgerückt. Im Finale setzte sich der Rekordmeister in nur 1:21 Stunden mit 3:0 gegen Generali Unterhaching.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.