Montag, 27.02.2012

Vital Heynen ist neuer Volleyball-Bundestrainer der Männer

Belgier Heynen soll Volleyballer zu Olympia führen

Nach monatelanger Suche hat der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) endlich seinen neuen Bundestrainer gefunden: Der Belgier Vital Heynen soll mit den Männern noch den Sprung zu den Olympischen Spielen nach London schaffen. Der 42 Jahre alte Ex-Nationalspieler tritt damit die Nachfolge Raul Lozano an. Der Argentinier war nach dem frühen Scheitern bei der EM im vergangenen November entlassen worden. Seitdem hatte der Verband nach einem neuen Chefcoach gesucht.

Die deutschen Volleyball-Nationalspieler haben mit Vital Heynen einen neuen Trainer
© Getty
Die deutschen Volleyball-Nationalspieler haben mit Vital Heynen einen neuen Trainer

"Die deutsche Mannschaft hat ein sehr hohes Potenzial. Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und bin sehr froh, dass sich mir diese Möglichkeit bietet. Ich möchte so schnell wie möglich anfangen und werde versuchen, das Team besser zu machen", sagte Heynen, der einen Vertrag für drei Jahre unterschrieb.

Als Coach hat Heynen Noliko Maaseik zum Serienmeister in Belgien gemacht und plant nun zweigleisig mit seinem Vereinsteam und den DVV-Männern zu arbeiten. Zudem betreut er auch das beste belgische Beach-Duo bei den Frauen.

Bis spätestens Ende April gehen die belgischen Play-offs, danach liegt der Fokus nur noch auf der deutschen Mannschaft. Denn noch hat sie zwei Qualifikationschancen für London: beim Europa-Qualifikationsturnier vom 8. bis 13. Mai in Sofia und vom 8. bis 10. Juni in Berlin.

Trio mit viel Erfahrung

Als Co-Trainer werden dem dreifachen Familienvater mit Stefan Hübner und Ralph Bergmann zwei erfahrene ehemalige Nationalspieler zur Seite stehen. Zusammen kommen sie auf fast 500 Länderspiele. Noch im Januar schien der unlängst zurückgetretene Hübner kurz vor dem Aufstieg auf den Bundestrainer-Posten zu stehen.

Er galt auch als Favorit der Nationalspieler. Hübner hatte neben Bergmann und Stewart Bernard zum Interims-Dreiergespann gehört, das die deutschen Volleyballer mit einem Sieg gegen Belgien im Finale zum Triumph bei der Vor-Olympia-Qualifikation geführt hatte.

"Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Vital Heynen, Stefan Hübner und Ralph Bergmann ein Trio präsentieren, das enorm viel Sachverstand hat sowie Anerkennung und Vertrauen genießt", sagtDVV-Präsident Werner von Moltke: "Erstes Ziel ist natürlich die Qualifikation für London, aber auch darüber hinaus sind wir der Meinung, dass die Drei die Richtigen für die Zukunft sind."

Erleichterung bei Spielern

Die Bekanntgabe des neuen Cheftrainers dürfte vor allem für Erleichterung bei den Spielern gesorgt haben. Denn ursprünglich sollte die Entscheidung über die Besetzung des Trainerpostens schon zu Jahresbeginn gefallen sein, doch der DVV holte sich ein umfassendes Feedback in der Bundesliga und vor allem bei den Nationalspielern ein. Anfang Februar wurde die Vorstellung erneut vertagt.

"Ich glaube, dass wir mit dem neuen Trainer einen erfahrenen Mann bekommen haben. Jetzt müssen sich alle schnellstmöglich zusammenfinden, was von seiner Seite auch schon geschehen ist, da er den Kontakt zu einigen Spieler bereits gesucht hat", sagte Björn Andrae.

Viel Zeit bleibt der Mannschaft nicht, dennoch glaubt der Kapitän, "dass die Mannschaft und auch der Trainer Profi genug sind, um das Optimum rauszuholen".

Mareen Apitz - so schön ist Volleyball
Mareen Apitz ist bei uns schon in der Diashow der "Sexy Nobodys". Ein Nobody ist sie nach unserem Interview nicht mehr, sexy aber bleibt sie. So schön kann also Volleyball sein...
© Imago
1/11
Mareen Apitz ist bei uns schon in der Diashow der "Sexy Nobodys". Ein Nobody ist sie nach unserem Interview nicht mehr, sexy aber bleibt sie. So schön kann also Volleyball sein...
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy.html
Mareen Apitz spielt seit zehn Jahren im Dresdner SC Volleyball
© Imago
2/11
Mareen Apitz spielt seit zehn Jahren im Dresdner SC Volleyball
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=2.html
Beim Fotoshooting für den Jahreskalender ihres Vereins posierte die 22-Jährige im Ballkleid in der Dresdner Oper
© Imago
3/11
Beim Fotoshooting für den Jahreskalender ihres Vereins posierte die 22-Jährige im Ballkleid in der Dresdner Oper
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=3.html
Wie sie selbst sagt: "Es war mal was anderes und hat richtig Spaß gemacht. Sonst wird man immer nur im Trikot fotografiert."
© Imago
4/11
Wie sie selbst sagt: "Es war mal was anderes und hat richtig Spaß gemacht. Sonst wird man immer nur im Trikot fotografiert."
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=4.html
Neben dem Leistungssport absolviert Mareen Apitz eine Bankenlehre
© Imago
5/11
Neben dem Leistungssport absolviert Mareen Apitz eine Bankenlehre
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=5.html
Sechs Stunden Training pro Tag. Dafür will Apitz mit ihrem Team aber auch den Meistertitel. 2007 hat sie ihn mit dem Dresdner SC schon einmal gewonnen
© Imago
6/11
Sechs Stunden Training pro Tag. Dafür will Apitz mit ihrem Team aber auch den Meistertitel. 2007 hat sie ihn mit dem Dresdner SC schon einmal gewonnen
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=6.html
Seit 1995 spielt Apitz in Dresden. Über ihre Eltern, die im Dresdner SC Rudern als Leistungssport betrieben, kam sie zum Verein und zum Volleyball
© Imago
7/11
Seit 1995 spielt Apitz in Dresden. Über ihre Eltern, die im Dresdner SC Rudern als Leistungssport betrieben, kam sie zum Verein und zum Volleyball
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=7.html
Mit 16 Jahren wird sie in die Jugend-Nationalmannschaft berufen, eine "große Ehre und geile Zeit", wie sie im Nachhinein findet
© Imago
8/11
Mit 16 Jahren wird sie in die Jugend-Nationalmannschaft berufen, eine "große Ehre und geile Zeit", wie sie im Nachhinein findet
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=8.html
Drei Jahre später wechselt sie zur A-Nationalmannschaft und hat hohe Ziele: "Ich will auch international ganz oben stehen"
© Imago
9/11
Drei Jahre später wechselt sie zur A-Nationalmannschaft und hat hohe Ziele: "Ich will auch international ganz oben stehen"
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=9.html
Vorerst aber will sie beim Dresdner SC und ihrer Volleyballfamilie bleiben. Trotz gelegentlichen Zickenkriegs versteht sie sich blendend mit ihren Mitspielerinnen...
© Imago
10/11
Vorerst aber will sie beim Dresdner SC und ihrer Volleyballfamilie bleiben. Trotz gelegentlichen Zickenkriegs versteht sie sich blendend mit ihren Mitspielerinnen...
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=10.html
... und außerdem wären dann ja die lustigen Fotoshootings vorbei
© Imago
11/11
... und außerdem wären dann ja die lustigen Fotoshootings vorbei
/de/sport/diashows/mareen-apitz/mareen-apitz-dresdner-sc-oper-nationalmannschaft-sexy,seite=11.html
 

 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

Nach monatelanger Suche hat der DVV endlich seinen neuen Bundestrainer gefunden: Vital Heynen soll mit den Männern noch den Sprung zu den Olympischen Spielen nach London schaffen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.