Generali Haching scheidet aus

CL: VfB Friedrichshafen im Viertelfinale

SID
Mittwoch, 08.02.2012 | 23:16 Uhr
Der VfB Friedrichshafen ist amtierender Deutscher Volleyball-Meister
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der VfB Friedrichshafen ist ins Viertelfinale der Volleyball-Champions-League eingezogen. Der amtierende Deutsche Meister besiegte am Mittwochabend im Rückspiel Tours VB aus Frankreich 3:2 (25:20, 20:25, 15:25, 27:25, 16:14).

Die Mannschaft von Trainer Stelian Moculescu verwandelte nach 94 Minuten den dritten Matchball und musste damit nicht in den gefürchteten Golden Set gehen.

Das Hinspiel der Königsklasse vor heimischer Kulisse hatte Friedrichshafen vor einer Woche souverän 3:0 gewonnen.

Generali Haching fliegt raus

Generali Haching hat dagegen den Sprung ins Viertelfinale verpasst.

Nach der 1:3-Hinspielniederlage vor einer Woche in eigener Halle verloren die Münchner nun auch das Rückspiel am Mittwochnachmittag gegen Lokomotiv Nowosibirsk (Russland) 0:3 (19:25, 19:25, 16:25).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung