Achte beim Damenflorett-Weltcup

Wächter feiert Achtungserfolg

SID
Samstag, 11.02.2012 | 19:43 Uhr
Katja Wächter (l.) feiert einen Achtungserfolg beim Weltcup in Tauberbischofsheim
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Achtungserfolg für Katja Wächter: Vor heimischer Kulisse focht sich die 30-Jährige beim Damenflorett-Weltcup in Tauberbischofsheim auf den achten Platz und unterlag erst im Viertelfinale der Weltranglisten-Dritten Nam Hyun Hee aus Korea mit 11:15.

Siegerin wurde am Samstag Elisa di Francesca aus Italien, die im Sudden Death ihre Landsfrau und aktuelle Weltmeisterin Valentina Vezzali mit 5:4 bezwang. Rang drei teilten sich Nam Hyun Hee und die Italienerin Arianna Errigo.

"Für Katja war das vor allem für den Kopf ein sehr gutes Ergebnis. Die Finalplatzierung ist sehr positiv, auch für den morgigen Tag", sagte Trainer Yoann Lebrun. Beim Mannschafts-Weltcup am Sonntag treffen die Deutschen zuerst auf Kanada und würden im Falle eines Sieges im Viertelfinale auf Russland stoßen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung