Final-Sieg gegen Dänemark

Badminton-Frauen holen überraschend EM-Gold

SID
Sonntag, 19.02.2012 | 18:27 Uhr
Karin Schnaase holte bei der Badminton-EM im Finale den entscheidenden Punkt für Deutschland
© Imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die deutsche Badminton-Auswahl der Frauen ist zum ersten Mal Europameister. Im Finale von Amsterdam setzte sich das von der WM-Dritten Juliane Schenk angeführte Team überraschend mit 3:1 gegen Titelverteidiger und Favorit Dänemark durch.

Zuvor hatten die Männer ihr Finale gegen Dänemark deutlich 0:3 verloren. Beide Teams des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) haben sich durch das Ergebnis für die Mannschafts-WM im Mai in China qualifiziert.

Karin Schnaase holte durch ein 23:11, 21:18 gegen Line Kjaersfeldt den viel umjubelten dritten Punkt gegen die Däninnen. Ausgerechnet Spitzenspielerin Schenk hatte zum Auftakt ihr Match gegen Europameisterin Tine Baun verloren. Doch die gebürtige Weißrussin Olga Konon sowie das Doppel Schenk/Birgit Michels drehten die Partie.

Männer im Finale chancenlos

Die Männer waren im zweiten EM-Finale der DBV-Geschichte dagegen über weite Strecken chancenlos.

Lediglich das Doppel Ingo Kindervater/Johannes Schöttler verbuchte einen Satzgewinn.

Für Deutschland war es die zweite Silbermedaille seit der Premiere der Team-EM 2006.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung