Weiß wechselt innerhalb Italiens

SID
Donnerstag, 12.01.2012 | 14:28 Uhr
Kathleen Weiß spielt künftig für den italienischen Klub Chieri Volley
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Die deutsche Nationalspielerin Kathleen Weiß hat innerhalb der italienischen Liga einen neuen Klub gefunden. Da ihr Verein Conegliano wegen Zahlungsunfähigkeit aus dem Spielbetrieb genommen wurde, schloss sich die 27 Jahre alte Zuspielerin Chieri Volley an.

Bei Chieri spielt in Saskia Hippe eine weitere Nationalspielerin. Zudem wird der Klub vom Spielbeobachter des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), Alesandro Beltrami, betreut.

"Es war super wichtig und wäre natürlich blöd gewesen, im Jahr der Olympischen Spiele keinen Verein zu finden. Der Dezember in Conegliano war so ein Chaos. Wir haben mehr Meetings mit dem Präsidenten und potenziellen Sponsoren gehabt als zu trainieren", sagte Weiß.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung