Rekordweltmeister baut Vorsprung weiter aus

Loeb bei Rallye Monte Carlo weiterhin souverän

SID
Freitag, 20.01.2012 | 17:57 Uhr
Sebastien Loeb debütierte 1999 im Rallye-Weltcup
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat seinen Vorsprung am dritten Tag der Rallye Monte Carlo weiter ausgebaut. Der Franzose im Citroen DS 3 WRC absolvierte am Freitag die drei Prüfungen über insgesamt 77,3 Kilometer zwischen St. Jean en Royans und Eygalayes souverän. In der Gesamtwertung (3:33:25,2 Stunden) hat er nun 2:12,4 Minuten Vorsprung auf den Spanier Daniel Sordo (Mini Cooper WRC).

In der Gesamtwertung (3:33:25,2 Stunden) hat er nun 2:12,4 Minuten Vorsprung auf den Spanier Daniel Sordo (Mini Cooper WRC).

Der Norweger Petter Solberg (Ford Fiesta WRC, + 3:19,2) auf Platz drei fiel etwas zurück. Solberg ging ein hohes Risiko, fuhr die zwölfte Prüfung trotz Schnee und Eis mit vier Slicks und verlor dabei mehr als 1:46 Minuten auf die Spitze.

Am Samstag stehen die letzten vier Fahrprüfungen auf dem Programm der Monte, die in dieser Saison am Anfang der Rallye-WM steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung