Saisonstart in Abu Dhabi

Kaymer träumt vom Hole-in-One

SID
Dienstag, 24.01.2012 | 17:43 Uhr
Martin Kaymer startet in Abu Dhabi in die neue Golf-Saison
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Fast acht Wochen lang hat sich Martin Kaymer eine Auszeit genommen. Runter kommen nach einem turbulenten Jahr 2011, in dem wieder so unglaublich viel passiert ist mit dem deutschen Golfstar. Vor allem die acht Wochen an der Spitze der Weltrangliste ("Ein Wahnsinnsgefühl").

Erholt hat er sich zwischen den Jahren mit der Familie, feierte seinen 27. Geburtstag, cruiste mit Bruder Philipp auf einen Roadtrip durch die USA und trainierte in Scottsdale. Jetzt geht Kaymer frisch und optimistisch in die neue Saison. Am Donnerstag steht er bei seinem Lieblingsturnier in Abu Dhabi am Abschlag.

Natürlich hat er sich die HSBC Golf Championships in dem Emirat am Persischen Golf zum Saisonstart ausgesucht. Drei Siege 2008, 2010 und 2011 und Platz zwei 2009 zeigen, wie gut der Düsseldorfer den Par-72-Kurs im Abu Dhabi Golf Club beherrscht. "Ich fühle mich auf dem Platz sehr wohl", sagte er der Nachrichtenagentur dapd im Interview, "ein erfolgreicher Start gibt einem viel Selbstvertrauen und Rückenwind für die nächsten Wochen."

"Ein Fakt für die Ewigkeit"

Kaymer hat sich 2011 in der absoluten Weltspitze etabliert. Als Nummer vier der Welt hat er das Jahr abgeschlossen, im März war er kurz ganz oben. "Als der Beste seiner Sportart zu gelten ist nun ein Fakt für die Ewigkeit", sagt Kaymer, "das kann mir keiner mehr nehmen." Dass die Belastungen andere sind, wenn man zur absoluten Elite gehört, musste er allerdings auch erfahren: "Man spürt den steigenden Respekt der Kollegen, aber die Erwartungshaltung insgesamt ist auch größer geworden."

Kaymer hält der European Tour die Treue, verzichtet damit auf eine Vollmitgliedschaft der US-Tour und die Chance, zum Jahresende den Millionen-Jackpot im Fedex-Cup zu knacken. "Ich habe festgestellt, dass die 15 Turniere, die ich in den USA spielen müsste, ein bisschen zu viel sind", begründet Kaymer seine Entscheidung. Das Hin und Her zwischen den Kontinenten geht an die Substanz: "Ich werde deshalb dieses Jahr längere Pausen machen, dafür aber auch mehr Turniere am Stück spielen."

Ziel: besseres Abschneiden bei den vier Major-Turnieren

In den kommenden drei Wochen spielt er also nacheinander in Abu Dhabi, Katar und Dubai - den "Golf-Staaten". Ganz besonders für ihn: "Ich mag diese Region, das Klima, das Essen, die Organisation." Bei dem Versuch, in Abu Dhabi als erster Spieler einen Titel-Hattrick zu schaffen wartet allerdings härteste Konkurrenz. Praktisch die gesamte Weltelite ist am Start, auch Tiger Woods hat sich von einem fetten Antrittsgeld und 2,7 Millionen Dollar Dotierung locken lassen.

Mit welchen Zielen geht Kaymer die neue Saison nun an? "Besser bei den Major-Turnieren spielen", will er. Die verpassten Cuts beim Masters und der PGA-Meisterschaft schmerzen. Immer noch. Im Ryder-Cup-Team will er wieder stehen, das im September in den USA den Titel für Europa verteidigen muss: "Es wäre mir eine Ehre, auch 2012 an den Start zu gehen, für Europa und Deutschland anzutreten, die deutsche Hymne zu hören - das ist ein tolles Gefühl."

Und dann hat dieser Golfprofi tatsächlich noch einen Wunsch und Traum wie jeder Amateur mit Handicap 27: "Klasse wäre es, wenn es dieses Jahr bei mir endlich mit dem Hole-in-One klappen würde."

Kaymer geht mit Westwood und Garcia auf die Runde

In Abu Dhabi geht Titelverteidiger Martin Kaymer am Donnerstag mit dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten Lee Westwood (England) und dem Spanier Sergio Garcia auf die erste Runde bei den HSBC Golf Championships.

Kaymer, Westwood und Garcia schlagen um 9.05 Uhr MEZ auf dem Par-72-Kurs ab. Zu Kaymers Kontrahenten bei seiner Saisonpremiere gehören in dem erstklassig besetzten Feld unter anderem der aktuelle Weltranglisten-Erste Luke Donald (England) und der Nordire Rory McIlroy. Am Start ist auch der Münchner Alex Cejka, der bereits um 4.20 Uhr MEZ zum Schläger greifen muss.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung