Sonstiges

Bracht gewinnt den Ironman Western Australia

SID
Ist schon seit 1993 Profi-Triathlet und gewann jetzt seinen siebten Titel: Timo Bracht
© Getty

Mit einem Sieg beim Ironman Western Australia hat sich Timo Bracht aus Eberbach vorzeitig für den legendären Ironman 2012 auf Hawaii qualifiziert.

In Busselton setzte sich der 36-Jährige in 8:12:39 Stunden vor den Australiern Clayton Fettell und Jason Shortis durch. In Maik Twelsik (Lemgo/8:56:10 Stunden) belegte ein weiterer Deutscher am Ende den zehnten Rang.

"Australien ist eine große Triathlon-Nation und hier zu gewinnen, ist einfach unbeschreiblich. Für mich wird dieser Tag immer etwas ganz Besonderes bleiben", sagte Bracht nach dem siebten Ironman-Titel seiner Karriere.

Mit über sechs Minuten Vorsprung

Der Hawaii-Fünfte von 2011 konnte mit dem schnellsten Marathon des Tages Lokalmatador Fettell in der abschließenden Disziplin noch abfangen und kam mit über sechs Minuten Vorsprung ins Ziel.

Mit nun 6000 Punkten in der "Kona-Rangliste" hat sich Bracht schon in diesem Jahr für den Ironman auf Hawaii 2012 qualifiziert. Twelsiek konnte sein Punkte-Konto immerhin auf 1200 Zähler aufstocken.

Bei den Frauen erreichte Kristin Möller (10:07:05 Stunden) als beste Deutsche nur Rang elf.

Den Sieg sicherte sich die Neuseeländerin Michelle Bremer (9:25:38 Stunden) vor den beiden Australierinnen Michelle Mitchell und Carrie Lester.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung