Sonstiges

Badminton: Schenk beim Saisonfinale gescheitert

SID
Das letzte Spiel von Juliane Schenk hat nur noch statistische Bedeutung
© Getty

Juliane Schenk ist beim Saisonfinale der weltbesten Badmintonspieler ausgeschieden. Die WM-Dritte vom deutschen Meister EBT Berlin verlor auch ihr zweites Gruppenspiel.

Gegen die Koreanerin Ji Hyun Sung musste sich Schenk nach 59 Minuten 27:29, 19:21 geschlagen geben.

Zum Auftakt des mit 500.000 Dollar dotierten Turniers war die Weltranglistensiebte gegen Tine Baun (Dänemark) chancenlos gewesen.

Im abschließenden Gruppenspiel trifft Schenk auf die Führende der Weltrangliste, Wang Yihan aus China.

Die Begegnung hat allerdings nur noch statistische Bedeutung. Selbst ein klarer Sieg würde Schenk nicht mehr helfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung