Angelina Grün: "Wir sind im Soll"

SID
Montag, 07.11.2011 | 17:12 Uhr
Angelina Grün blickt optimistisch auf die Olympia-Qualifikation
© Getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Volleyball-Nationalspielerin Angelina Grün blickt auch nach der ersten Niederlage beim Olympia-Qualifikationsturnier in Japan opitmistisch nach vorn.

"Mit zwei Siegen in der Tasche sind wir im Soll und gehen voller Selbstvertrauen in die nächsten beiden Spiele", sagte Grün.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hatte sich am Sonntag Olympiasieger Brasilien 1:3 geschlagen geben müssen, zuvor waren den deutschen "Schmetterlingen" Siege gegen Afrikameister Kenia und Südkorea gelungen.

Gegen Olympiasieger Brasilien fehlte das Glück

"Der gute Einstieg gegen Kenia und der Sieg gegen Korea haben gezeigt, dass wir trotz kurzer Vorbereitung unsere Form der EM wiedergefunden haben", sagte Grün: "Gegen Brasilien war es oft und lange ausgeglichen. Trotz einer sehr stabilen Leistung fehlte zum Ende das Glück, Brasilien zumindest in den Tiebreak zu zwingen."

Am Montag war das DVV-Team nach Toyama gereist, wo in der zweiten Runde neben Europameister Serbien am Dienstag (10.20 Uhr) auch Mitfavorit USA (Mittwoch, 7.00 Uhr) wartet.

Grün erwartet "zwei sehr schwierige Partien". Insgesamt bestreitet der Vizeeuropameister in Japan bis zum 18. November elf Spiele. Die besten drei Mannschaften des Turniers lösen das Ticket für die Sommerspiele in London.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung