Sonstiges

Sexualdelikt: Von Hall of Fame in Hall of Shame

SID
Donnerstag, 17.11.2011 | 15:09 Uhr
1994 holte Don Turner als Trainer mit seinem Team acht Medaillen im Kunstturnen für die USA
© Getty

27 Jahre nachdem er als Frauen-Cheftrainer des US-Kunstturnverbandes bei Olympia 1984 in Los Angeles acht Medaillen abräumte, wurde Don Peters (64) aus der Ruhmeshalle verbannt.

Von der Hall of Fame in die Hall of Shame: 27 Jahre nachdem er als Frauen-Cheftrainer des US-Kunstturnverbandes bei Olympia 1984 in Los Angeles mit seinem Team acht Medaillen gewonnen hatte, wurde Don Peters aus der Ruhmeshalle von US Gymnastics verbannt.

Sein Name steht nun auf der Liste von Trainern, die wegen Sexualdelikten mit Minderjährigen geächtet sind.

Doe Yamashiro, damals Mitglied der Nationalmannschaft, hatte Peters zusammen mit einer Teamkameradin in einem Zeitungsartikel beschuldigt, sie 1986 im Alter von 16 Jahren zum Geschlechtsverkehr genötigt zu haben. Peters schwieg zu den Aussagen, trat dann aber von all seinen Ämtern zurück. Ihm droht jedoch keine Anklage, da die Tat nach über 25 Jahren als verjährt gilt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung