Vor schwerer Herz-OP

Stadler hatte mit Leben abgeschlossen

SID
Donnerstag, 24.11.2011 | 17:00 Uhr
Normal Stadler hatte bereits mit seinem Leben abgeschlossen
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Triathlet Normann Stadler hatte vor seiner schwierigen Herz-Operation im Juli 2011 bereits mit dem Leben abgeschlossen. "Ich habe mich vor der OP von Freunden und Familie verabschiedet", sagte der zweimalige Hawaii-Sieger in einem Interview mit dem "Stern".

Besonders der Abschied von seinem Sohn sei "unfassbar" gewesen. "Der grausamste Moment meines Lebens", sagte Stadler, der wegen der Herzerkrankung seine Karriere beenden musste.

Es sei einfach nur "furchtbar" gewesen, in der Narkose einzuschlafen und nicht zu wissen, ob man wieder aufwacht. "Ich ging im Grunde zum Sterben in die Klinik - und wurde wieder zum Leben erweckt", sagte Stadler, der nach der OP einige Zeit nur mit einer Herz-Lungen-Maschine am Leben gehalten wurde: "Da war ich eigentlich tot. Niemand konnte mir versprechen, dass mein Herz wieder anspringt, wenn sie die Maschine ausstellen".

Kein Comeback

Inzwischen treibt der 38-Jährige wieder Sport, ein Comeback als Profi schließt er jedoch aus. "Auch wenn die Ärzte sagen, ich dürfte wieder. Bis ich an meine alte Leistung herankomme, bin ich 40. Das wird nichts mehr", sagte Stadler. Einmal einen Marathon zu laufen, könne er sich aber vorstellen.

An Stadlers Hauptschlagader zum Herzen hatte sich ein Aneurysma gebildet. "Meine Aorta war etwa sieben Zentimeter ausgebeult. Außerdem war meine Herzklappe nicht in Ordnung. Das Blut schwappte vor dem Herzen nur noch hin und her. Es wurde kaum noch was durchgepumpt", berichtete der frühere Weltklasse-Athlet: "Unter Belastung, besonders beim Laufen, hätte die Aorta jederzeit platzen können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung