Brasilien zu stark für Deutschland

DVV-Frauen: Grün und Co. mit erster Niederlage

SID
Sonntag, 06.11.2011 | 13:53 Uhr
Maren Brinker (r.) war gegen Brasilien punktbeste Spielerin bei den Deutschen
© Getty
Advertisement
Players Championship
Live
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Live
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins

Überraschung knapp verpasst: Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Olympia-Qualifikationsturnier in Japan gegen Olympiasieger Brasilien mit 1:3 verloren.

Gegen Olympiasieger Brasilien verlor die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti beim World Cup zwar mit 1:3 (21:25, 25:23, 23:25, 21:25), begegnete dem Favoriten aber auf Augenhöhe.

"Es war ein enges Match, in dem wir nicht schlecht gespielt haben. Nur in bestimmten Momenten hätten wir noch etwas effektiver sein müssen, dann wäre das Spiel auch anders ausgegangen", sagte Angelina Grün. Die Angreiferin war mit 14 Zählern erneut eine der punktbesten Spielerinnnen des Vize-Europameisters, nur Maren Brinker mit 17 Punkten war in Nagano noch besser.

Bundestrainer Giovanni Guidetti war trotz der Niederlage zufrieden. "Insgesamt gesehen haben wir heute eine Leistung geboten, die auf dem gleichen Level war wie von der derzeitigen Nummer eins der Welt. Deswegen bin ich nicht ganz so traurig, denn ich weiß, was mein Team in diesem Turnier noch leisten kann", sagte der Italiener.

Zuvor hatten die deutschen "Schmetterlinge" gegen Südkorea und den Afrikameister Kenia gewonnen. Am Montag reist die Auswahl des Deutschen Volleyball-Bundes (DVV) weiter nach Toyama, wo in der zweiten Runde neben Europameister Serbien am Dienstag auch Mitfavorit USA wartet.

World Cup noch völlig offen

"Wir sind in einer guten Form und haben noch viele Spiele vor uns. Damit ist dieser World Cup für uns noch völlig offen", sagte Grün im Hinblick auf die kommenden Aufgaben.

Die einzigen noch ungeschlagenen Teams im Turnier sind Grand-Prix-Sieger USA und Titelverteidiger Italien. Deutschland hat bei 7:3 Sätzen sechs Punkte auf dem Konto und liegt nach der ersten Runde auf Rang drei.

Insgesamt bestreitet das deutsche Team in Japan bis zum 18. November elf Spiele in 14 Tagen. Die besten drei Mannschaften des Turniers lösen das Ticket für die Sommerspiele in London.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung