WM: Dreifach-Gold für Tian Yuan und Jingbiao Wu

SID
Samstag, 05.11.2011 | 23:07 Uhr
Jingbiao Wu wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte gleich dreifach Gold
© Getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die Top-Favoriten Tian Yuan bei den Frauen und Jingbiao Wu bei den Männern haben der Supermacht China zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Paris die ersten Goldmedaillen beschert.

Die 18-jährige Tian Yuan dominierte in der Klasse bis 48 kg mit einer Zweikampfleistung von 207 kg (90 kg im Reißen/117 kg im Stoßen) die Konkurrenz und setzte sich ungefährdet vor Panida Khamsri aus Thailand (187/80/107) und der Türkin Nurdan Karagoz (183/80/103) durch.

Jingbiao Wu mit Titelverteidigung

Jingbiao Wu holte verteidgte in der Klasse bis 56 kg seine Titel im Zweikampf (292 kg) und Reißen (133 kg) erfolgreich und setzte sich diesmal auch im Stoßen (159 kg) durch.

Die zweiten Plätze in allen drei Wertungen gingen an seinen Landsmann Chaojun Zhao (284/128/156).

Die Weltmeisterschaft ist die entscheidende Qualifikationsmöglichkeit für die Olympischen Spiele 2012 in London. In Abhängigkeit der Ergebnisse bei dieser und der vergangenen WM werden die Nationen-Startplätze für die Spiele vergeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung