Spiel um Platz drei gegen Wales

Wallabies gewinnen Bronze

SID
Freitag, 21.10.2011 | 13:21 Uhr
Die Wallabies aus Australien konnten sich im kleinen Finale gegen Wales durchsetzen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Versöhnlicher WM-Abschluss für die australische Rugby-Nationalmannschaft: Die Wallabies gewannen mit einem 21:18 (7:3) im kleinen Finale gegen Wales erstmals die Bronzemedaille und feierten damit auch eine gelungene Revanche.

1987 bei der ersten WM in Neuseeland hatten die Australier im Spiel um Platz 3 eine 21:22-Niederlage gegen die Red Dragons aus Wales kassiert.

Die Wallabies stemmten sich im Eden Park von Auckland trotz Verletzungspech mit letzter Kraft gegen eine weitere Niederlage.

Cooper und Beale fallen in Hälfte eins aus

In der ersten Hälfte musste der zweimalige Weltmeister (1991 und 1999) den Ausfall von Quade Cooper und Kurtley Beale beklagen, hielt den Gegner aber auch dank einer starken Defensive in Durchgang zwei in Schach.

Die Australier hatten trotz des Bronze-Trostpflasters immer noch am Halbfinal-Aus zu knabbern. "Wir sind hergekommen, um die WM zu gewinnen. Aber wir waren bei weitem nicht gut genug gegen Neuseeland", sagte Coach Robbie Deans.

Den All Blacks hatte sich die australische Auswahl am Sonntag 6:20 geschlagen geben müssen. Die Gastgeber kämpfen im Finale am Sonntag gegen Frankreich um Gold.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung