Fecht-WM in Catania

Säbel-Herren scheitern im Halbfinale

SID
Freitag, 14.10.2011 | 16:41 Uhr
Die deutsche Mannschaft um Max Hartung (r.) haben das Halbfinale der WM verloren
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Säbelherren um Vize-Weltmeister Nicolas Limbach haben bei der Fecht-WM in Catania das erste Finale eines deutschen Teams seit 22 Jahren verpasst. Das Quartett mit Limbach, dem EM-Dritten Max Hartung, Benedikt Wagner (alle Dormagen) und Björn Hübner (Tauberbischofsheim) unterlag im Halbfinale Russland 33:45 und kämpft nun um Bronze.

Es wäre das erste deutsche WM-Edelmetall im Mannschaftswettbewerb seit neun Jahren. Gold gab es noch nie, Silber zuletzt 1989.

Im Viertelfinale hatten die deutschen Fechter die Ukraine 45:30 bezwungen, in ihrem Auftaktgefecht besiegten sie Venezuela souverän 45:29.

Ziel: Medaille

Im vergangenen Jahr bei der WM in Paris erreichte das Team Platz fünf, bei der EM in Sheffield scheiterte das Quartett erst im Finale an Italien. Dort hatten sie im Halbfinale gegen Russland gewonnen.

Bisher steht für den deutschen Fechter-Bund (DFeB) lediglich die Silbermedaille von Limbach aus dem Einzelwettbewerb am Dienstag zu Buche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung