Sonstiges

Vom Teamkollegen ausgeknockt

Von SPOX
Vom eigenen Catcher außer Gefecht gesetzt: Unser Pechvogel des Monats Mai, Brian Johnson
© YouTube

Dem eigenen Teamkollegen den Rücken zugekehrt und dafür knallhart bestraft worden - Pitcher Brian Johnson hat sich den Titel als Pechvogel des Monats Mai redlich verdient. Das sahen die SPOX-User genauso und wählten ihn mit solidem Vorsprung zur Nummer eins. Auch im redaktioninternen Voting fuhr das Baseball-Opfer einen deutlichen Sieg ein.

Für mySPOX-User Lionheart war die Wahl eine klare Sache: "Sollte an Baseballer Brian Johnson gehen." Die übrigen Kandidaten waren aus seiner Sicht keine Pechvögel. Vielmehr handele es sich bei ihren Fauxpas um "Unvermögen oder ein Witz (Bieber, Frisur)".

Keine Frage, auch wenn Johnson Glück im Unglück hatte und keine schweren Verletzungen davon trug - wenn man vom eigenen Mitspieler völlig aus dem Nichts ausgeknockt wird, dann ist das schon doof gelaufen. Wem soll man denn überhaupt noch den Rücken zudrehen, wenn man schon nicht einmal mehr den eigenen Kollegen vertrauen kann?

Das sahen offensichtlich die meisten SPOX-User so und wählten den Florida-Gators-Pitcher mit einem Drittel aller Pechvogel-Stimmen zum Sieger im Mai. Auch für mySPOX-User fallsdoch war es eine klare Geschichte, er vermisste allerdings eine Alternative: "Ganz klar Brian Johnson. Was [Gregory] Coupet angeht, könnte man jedoch seine Mitspieler nominieren".

Brian Johnson: Vom eigenen Mitspieler ausgeknockt

Auf Platz zwei landete mit Bruce Pugh ein weiterer Baseball-Spieler - allerdings nur als Repräsentant seines durch Justin Bieber gebeutelten Teams. Während die meisten SPOX-User wohl Mitleid mit der Minor-League-Truppe hatten, störte mySPOX-User S04Fan etwas ganz anderes: "Wieso muss man die Bieber-Bratze jetzt eigentlich schon auf Sportseiten ertragen?" Beschwerden gehen bitte an das Team der Fort Myers Miracle, dem wir diese grausame Nominierung verdanken.

Das komplette Voting der mySPOX-User

 

  1. Brian Johnson: 33,4 Prozent
  2. Bruce Pugh: 21,2 Prozent
  3. Gregory Coupet: 19,6 Prozent
  4. Matt Halischuk: 11,0 Prozent
  5. P.J. Hairston: 6,2 Prozent
  6. Ian Poulter: 3,7 Prozent
  7. Nathan Van Someren: 3,3 Prozent
  8. Michael Bradley: 1,6 Prozent


Auch in der Redaktion kam der "Baseball an den Kopf", wie ein Kollege die Situation kurz und knackig zusammenfasste, am besten an. Erinnert an die legendäre "Simpsons"-Weisheit "Ein Football in die Leisten ist nunmal ein Football in die Leisten".

Auf Rang zwei schaffte es der von den SPOX-Usern kaum beachtete Nathan Van Someren mit seinem Killer-Iro. Knapp dahinter landete Ian Poulter, dessen Purzelbaum rückwärts in den Dreck den Geschmack einiger Golf-affiner Kollegen wohl besonders traf.

Gerade mal eine Stimme ging an Bruce Pugh. Und das, obwohl der arme Kerl von einem Redakteur doch so schön mit den Worten "Jeder, der einen Justin-Bieber-Rucksack tragen muss, ist ein Pechvogel" nominiert worden war.

Poulters Kollege Michael Bradley und Basketball P.J. Hairston mit seinem für Elite-Colleges unschreibbaren Namen gingen derweil leer aus.

Das komplette Redaktions-Voting

 

  1. Brian Johnson: 7 Stimmen
  2. Nathan Van Someren: 3 Stimmen
  3. Ian Poulter: 2 Stimmen
  4. Matt Halischuk: 1 Stimme
  5. Bruce Pugh: 1 Stimme
  6. Gregory Coupet: 1 Stimme
  7. Michael Bradley: 0 Stimmen
  8. P.J. Hairston: 0 Stimmen

 

Auswertung: Das war euer Pechvogel des Monats April

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung