Langfristige Planung des Olympiasiegers

Jan Frodeno plant bis Rio 2016

SID
Donnerstag, 05.05.2011 | 18:17 Uhr
Jan Frodeno will auch bei Olympia 2016 an den Start gehen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

London vor Augen, Rio im Blick: Olympiasieger Jan Frodeno will seine sportliche Erfolgsgeschichte möglichst lange fortschreiben und auch 2016 in Rio de Janeiro starten.

London vor Augen, Rio im Blick: Olympiasieger Jan Frodeno will seine sportliche Erfolgsgeschichte möglichst lange fortschreiben. Neben seinem Start bei den Sommerspielen im kommenden Jahr hat der Triathlet auch Olympia 2016 in Rio de Janeiro fest ins Visier genommen. "Meine langfristige Planung sieht auf jeden Fall eine Teilnahme an den Spielen in Rio vor. Ich würde dort sehr gerne antreten", sagte der 29-Jährige.

Zunächst steht allerdings die Qualifikation für London 2012 im Fokus. "Natürlich genießt die Quali für das nächste Jahr absolute Priorität", so Frodeno. Am 7. August werden in der britischen Metropole zwei Olympia-Tickets für die beiden besten deutschen Starter vergeben. "Da muss man auf den Punkt genau seine beste Leistung abrufen können", sagt Frodeno, "ich geh fest davon aus, dass ich das schaffen werde."

Trainingslager im Schwarzwald

Bei dem Wettkampf rund um den Hyde Park können sich die Triathleten bereits einen ersten Eindruck von der Olympiastrecke verschaffen.

Die erforderliche Fitness erarbeitet sich Frodeno im Wettkampf und im Training. In einem fünftägigen Trainingslager im Schwarzwald spulte der Triathlet in der vergangenen Woche ein enormenes Pensum ab. Rund um den Feldberg standen 580 km Radfahren, 120 km Laufen und 30 km Schwimmen auf dem Programm.

Neben einer weiteren olympischen Medaille schielt Frodeno auch auf den Weltmeistertitel. Allerdings begann die neue WM-Saison mit einem Rückschlag. Zum Auftakt der ITU World Championship Series belegte der Ausdauersportler Anfang April in Sydney nur den 45. Platz. "Ich war zu ehrgeizig und habe mich dabei übernommen", so Frodeno.

Drei Wochen vor seinem diesjährigen Saisonhöhepunkt in London startet der Goldmedaillengewinner von Peking 2008 beim deutschen WM-Rennen in Hamburg (17. Juli). Für Frodeno ein ganz besonderer Triathlon: "Die Stimmung ist einfach einmalig. So etwas habe ich sonst noch nirgendwo erlebt."

Mehrsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung