Judo: Verfahrensfehler während der Öffnung der B-Probe

Sperre von Olympiasiegerin Wen aufgehoben

SID
Mittwoch, 23.02.2011 | 19:26 Uhr
Die Sperre gegen Olympiasiegerin Tong Wen wurde vom CAS aufgehoben
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Sportgerichtshof CAS hat die Doping-Sperre von Olympiasiegerin Tong Wen aufgehoben. Grund dafür ist ein Verfahrensfehler während der Öffnung der B-Probe.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die zweijährige Doping-Sperre gegen Chinas Judo-Olympiasiegerin Tong Wen am Mittwoch in Lausanne aufgehoben.

Die CAS-Richter kamen zum Schluss, dass die bei der Judo-WM 2009 in Rotterdam positiv auf Clenbuterol getestete Athletin bzw. deren Rechtsvertreter entgegen der Regeln keine Chance erhalten hatte, bei der Öffnung der B-Probe zugegen zu sein.

Dies war somit ein Verstoß gegen Artikel 2.1.2 der Anti-Doping-Regularien des Judo-Weltverbandes IJF.

Der IJF hatte Wen, die bei den Olympischen Sommerspielen in Peking die Goldmedaille in der Gewichtsklasse über 78kg gewonnen und auch bei der WM 2009 gesiegt hatte, für zwei Jahre gesperrt. Bei ihr war die Substanz Clenbuterol gefunden worden, der eine anabole Wirkung auf die Muskulatur zugeschrieben wird.

Mehrsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung