Hockey-Hallen-WM

Herren verlieren - Damen stark

SID
Donnerstag, 10.02.2011 | 22:07 Uhr
Matthias Witthaus und die deutsche Hockey-Nationalmannschaft können noch weiterkommen
© Getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Die deutschen Hockeyherren haben bei der Hallen-WM in Polen den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale verpasst. Gegen Polen verlor die DHB-Auswahl mit 3:2. Die deutschen Damen haben alle Chancen auf das Halbfinale.

Bei der Hallen-WM in Polen sind die deutschen Hockeyherren ausgeschieden. Nach dem die DHB-Auswahl am Morgen in einer hart umkämpften Begegnung mit 8:5 (4:4) gegen den Erzrivalen Niederlande gewonnen hatten, verpasste sie gegen den Gastgeber Polen mit einer 3:2-Pleite den Einzug ins Halbfinale.

Das Team von Bundestrainer Markus Weise hatte vor 2500 Zuschauern im Messezentrum von Posen seine Torschützen im Kölner Christopher Zeller und Thilo Stralkowski (Uhlenhorst Mülheim).

Sieg gegen Kanda muss her

Die deutsche Auswahl ließ sich vom aggressiven Pressing der Polen beeindrucken, vergab allerdings auch reihenweise gute Chancen sowie drei von vier Strafecken und konnte sich beim starken Torhüter Nico Jacobi (Uhlenhorster HC Hamburg) bedanken, dass die Schlappe am Ende nicht höher ausfiel.

Im abschließenden Gruppenspiel am Freitag (17.30 Uhr) muss der Titelverteidiger gegen Kanada gewinnen, um das Halbfinale zu erreichen. Mit neun Punkten liegen die Deutschen gleichauf mit den Niederlanden, die zum Abschluss Tabellenführer Polen (zwölf Punkte) gegenüberstehen.

Gegen die zuvor ebenfalls noch unbesiegte Auswahl Weißrusslands gewann das Frauen-Team von Bundestrainer Kais Al Saadi mit 2:0 (1:0) und feierte damit den vierten Sieg im vierten Spiel.

Ein Unentschieden zum Vorrundenabschluss am Freitag (18.45 Uhr) gegen die Gastgeberinnen würde bereits genügen, um als Gruppensieger den Sprung ins Halbfinale zu schaffen.

Rinne und Hahn treffen

Die Tore für die drückend überlegenen Deutschen, die am Morgen bereits Australien mit 7:1 (4:0) bezwungen hatten, erzielten Spielführerin Fanny Rinne (TSV Mannheim), die eine der insgesamt sechs Strafecken verwertete, und Lisa Hahn (Uhlenhorster HC Hamburg).

In der Partie gegen die Niederlande war der Mannheimer Matthias Witthaus mit drei Treffern der erfolgreichste Torschütze in der Auswahl von Bundestrainer Markus Weise.

Zuvor hatten die Männer einen 18:0-Rekordsieg gegen Namibia gefeiert und 11:2 gegen Australien gewonnen. Am Abend trifft die Mannschaft in einer weiteren Begegnung auf Gastgeber Polen.

Hockey-Damen verpassen WM-Rekordsieg knapp

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung